AKTE: SOBIRAJ vs. SOLMECKE

Lieber Lars, bleibe bitte bei der Wahrheit. Du hast nie Videos für mich produziert. Du warst Gast auf meinem Youtube Kanal und ich habe Dir dort die entsprechende Bühne geboten. Als Du plötzlich aus heiterem Himmel eine ordentliche Stange Geld für Deinen Gastauftritt haben wolltest, habe ich Dir nett und bestimmt erklärt, dass noch nie einer unserer Gäste Geld für seine Statements bekommen hat. Darauf hin hast Du aus freien Stücken entscheiden, keine Videos mehr mit mir machen zu wollen, auch wenn das die Tarnkappe ganz bestimmt massiv gepusht hätte. Im Gegenzug war ich allerdings immer für Dich da, wenn Du mich als Experten angefragt hast. Zuletzt im Mai 2019. Mein Statement war Dir allerdings nicht einmal eine Verlinkung wert, obwohl ich darum gebeten hatte. Stattdessen hast Du im gleichen Text andere Anwälte verlinkt - haben die etwa dafür bezahlt oder wieso wird hier mit zweierlei Maß gemessen? Für alle zum Nachlesen, hier der Text: https://tarnkappe.info/starker-anstieg-an-porno-abmahnungen/ So viel zu einem Geben und Nehmen. Die Verbreitung unwahrer Tatsachen kann ich so gar nicht ausstehen. LG Christian

@xyr0x Zu den Äußerungen von Lars, siehe mein Posting weiter unten.

@solmecke

Werter Herr Solmecke,
ihre damalige geschäftliche Beziehung zu Lars kann ich als außenstehender Leser natürlich nicht beurteilen. Ich meine aber, dass ihre hier geschriebene Äußerung

…auch wenn das die Tarnkappe ganz bestimmt massiv gepusht hätte.

sehr einseitig beschrieben ist! Ich denke, dass durch die diversen Videos damals, doch eher für beide beteiligten Seiten eine quasi WIN - WIN Situation entstanden ist und nicht nur eine Seite einen Vorteil davon hatte! Oder sehe ich dabei irgendetwas falsch?

Absolut richtig. Von meiner Seite aus war die Thematik immer als WIN WIN Situation gedacht. Lars hat das offenbar anders gesehen und meinte, dass wir mehr profitieren als er, daher wollte er plötzlich Geld für seine Gastauftritte haben. Ich war anderer Meinung und er hat dann Videos mit einer anderen Kanzlei produziert, die dann im Nachgang auch Werbung auf Tarnkappe geschaltet hat. So viel zum Thema kapitalistische Absichten…

Ich habe nicht behauptet, ich hätte die Videos produziert. Ich habe nur nach 25 kostenlosen Folgen eine geringe Aufwandsentschädigung haben wollen. Das war fünf Mal ein halber Tag für den Dreh, mindestens jeweils einen Tag Vorbereitung und die Tickets für den ÖPNV. Meine kapitalistischen Absichten lagen bei 100 Euro pro Drehtag. Jetzt rechne mal 100 : 12, was für einen wahnsinnig hohen Stundenlohn ich da gefordert hätte.

Ja, die andere Kanzlei hat Werbung geschaltet. Das war aber viele Monate später. Und nein, Bannerwerbung kostet bei der Tarnkappe sogar deutlich weniger als 100 Euro monatlich.

Ich habe Deine Kanzlei wirklich ein Mal nicht verlinkt. Und wie oft hast Du meinen Blog verlinkt? Gar nicht. Nett und bestimmt hast Du mir persönlich gar nichts erklärt, das lief übrigens damals komplett per E-Mail ab. Und das lief so, dass ich sofort antworten sollte, weil Du die Termine sonst anderweitig vergeben würdest. Ja, das konntest Du dann auch gerne tun.

Ich denke, auch wenn ich das schon mehrfach gebeten habe, sollten wir das Nachtreten jetzt bitte mal einstellen. Massiv gepusht haben die Videos die Tarnkappe nicht. Ich kann -wie Du auch- die Statistiken lesen, lieber Christian Solmecke.

Und keine Sorge, ich frage nicht mehr wieder an. Alles gut. Ich musste einiges aus der Sache lernen, schade drum. An der Qualität der gemeinsam gemachten Videos ändert das nichts. Mich fragen heute immer noch Leute, warum es keine neuen Videos mehr gibt. Den meisten antworte ich gar nicht erst.

Welche anderen Gäste, du meinst die anderen „Rechtsexperten“ und „Fame-Youtuber“, die genug Knete haben? Damit kann man es nicht vergleichen Lars war im zweistelligen Bereich auf deinen Kanal mit Themen die auch Klicks angezogen haben und User auf deinen Kanal gebracht haben die sich sonst auch nicht für sowas interessieren.

Klar war das ein Push für Tarnkappe, aber Lars verdient auch nicht in den Bereichen wie einer deiner anderen Gäste und opfert auch Zeit die für ihn auf Tarnkappe finanzielle Einbrüche bedeuten weil er nicht an Artikeln und anderen Recherchen arbeiten kann.

Klar ist es nicht die feine Art wie @Ghandy sich hier äußert, aber zumindest die Reisekosten mal anzusprechen ob man sie ersetzen finde ich nicht schlimm.

Wie gesagt: Wir sprechen hier von 8,30 Euro pro Stunde abzüglich der Fahrtkosten.

Eben, das finde ich auch nicht schlimm. Möchte nicht wissen was RTL für 20min in SternTV bei ihm auf den Tisch legt.

Anwälte kriegen in solchen Sendungen in der Regel gar nichts, außer sie würden explizit danach fragen, was keiner macht. Aber dafür ist es für sie Werbung in eigener Sache. Und das vor einem Millionenpublikum, um mal bei RTL zu bleiben.

Guter Hinweis, ich bin oft in diesen Shows. Keinen Penny bekommt man dort als Gast, nicht einmal Reisekosten. Es ist einfach absolut unüblich, Gästen Geld zu zahlen und es war Lars, der mich gefragt hatte, ob wir ZUSAMMEN Youtube Videos drehen sollen. Das war eine gemeinsame Sache. Da ich Tarnkappe ganz cool fand, haben wir das gemacht . Tarnkappe war damals komplett unbekannt, er stand damit ganz am Anfang.

Jetzt ist er sich nicht zu schade , mich um Infos zu bitten , wenn ich ihn dann aber höflich frage , ob er uns genauso wie die anderen Interviewpartner verlinken kann (kostet keinen Cent) - reagiert er darauf nicht…

Das soll es auch gewesen sein. Meines Erachtens sind das alles Interna, die nicht an die Öffentlichkeit gehören, doch Lars wollte das offenbar alles hier groß diskutieren , daher habe ich hier mal einiges richtig gestellt.

3 Likes

Ich denke auch, wir sollten zum eigentlichen Thema des oben verlinkten Beitrags zurück kommen. Und nein, es war nicht die nette Art von mir das Thema öffentlich breit zu treten. Das gebe ich gerne zu.

1 Like

Man sollte immer im Vorfeld alles klären, sowieso wenn es um Geld geht.
Ich sehe das so: Eine Kooperation mit Solmecke hätte dem Lars wirklich gepusht,
da bin ich mir 100% sicher. Mir haben die alten Videos gefallen, insbesondere
zum Thema Hausdurchsuchung. Das wäre tatsächlich auf längere Dauer auf
eine Win/Win Situation für beide gewesen. Hat aber nicht sollen sein…

Leider werdet ihr nicht wieder zu einander finden. Somit muss man sich mit
den gegebenen zufrieden geben. Seit nicht nachtragend, hilft keinem.

@solmecke
@ghandy
Schönen Abend bei eurer Diskussionsrunde.

Das wusste ich bisher noch nicht, das man als Gast dort nicht „entlohnt“ wird.
Danke für die Info Herr @solmecke.

Die „Belohnung“ ist doch die kostenlose Werbung für die Kanzlei, in dessen Namen der Jurist im Hörfunk oder Fernsehen auftritt.

Es ist grundsätzlich so, dass man bei Interviewanfragen immer erstmal nachfragen muss, ob es dafür eine Aufwandsentschädigung gibt. Ich habe keine Kanzlei, mir bringen lokal ausgestrahlte Hörfunksendungen so gut wie nichts. Von daher habe ich dann die 100 bis 150 EUR pro Sendung mitgenommen.

Die Assistentinnen, die einen anrufen, fragen natürlich nicht danach, weil es für sie mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden ist. Die müssen die ganzen Formulare dafür ja ausfüllen oder mir zumindest vorbereitet zuschicken.

Meine Erfahrungen sind anders. Man kriegt mehr als einen Penny als Gast. Aber man muss das halt beantragen bzw. aushandeln. Die meisten Betreiber haben damit auch kein Problem. Die wissen halt genau, dass der Selbstständige sich in der Zeit wo sie befragt werden, bzw. sich vorbereiten, nicht um ihre eigentliche Tätigkeit kümmern können, was zu finanziellen Einbußen führt. Wenn ich einen Tag keinen Artikel schreibe, gehen die Zugriffszahlen in den Keller.

So soll es dann aber auch sein!!! :wink:

Ich kenn jemand der war mal vor langer Zeit in der Sendung „Stern TV“. Der hatte die Fahrtkosten in Form eines Bahntickets für Hin- und Rückfahrt bekommen und dort im Studio Essen und trinken. Achso und ein Selfie mit Galaschka war auch noch drin.

Also nochmal zur Klärung. Manche haben es so verstanden, dass ich 100 EUR pro Stunde haben wollte. Nein, es geht um 100 EUR pro Drehtag. Das sind pro Stunde etwas über 8 EUR, die noch versteuert werden müssen etc.

1 Like

Wie kann man einen Blog betreiben und andere Leute diskreditieren ohne des Lesens mächtig zu sein?

GUCKE AUF DAS DATUM DANN WEISTE MEHR :crazy_face::crazy_face: