Anonym Bitcoin spenden an Tarnkappe mit bitblender.ch

#1

Im Video sieht man live wie die Zahlung durchgeführt wird mit dem Bitcoin Mixer https://bitblender.ch/

#2

Nun ja, ich habe ja mal ein Interview mit dem früheren Wettbewerber Coinmixer.se gemacht, weil ich das Thema sehr spannend finde. Das Problem ist stets, dass man nie weiß, wie das Mixen genau läuft und wie sicher es demnach ist. Wenn der Mixer primär BTC aus düsteren Quellen mit anderen aus düsteren Quellen mischt, dann kriegt man am Ende? Ja, richtig BTC aus der Ecke, aus der man sie nicht haben will. Niemand kann einem versichern, dass so umfangreich gemischt wurde, dass die Behörden der Spur des Geldes nicht mehr folgen können.

Besser als überhaupt nicht zu mischen, ist es aber natürlich auf jeden Fall. Alles ist besser als nichts zur Wahrung der eigenen Anonymität zu tun.

Coinmixer.se wurde eher unfreiwillig im Sommer 2018 vom Netz genommen.

#3

Unfreiwillig? Woher ist denn die Info?

#4

Das war eine Sicherheitsmaßnahme. Den Thread dazu findest Du hier. Der Shutdown war kurz nachdem Bitmixer.io von den Behörden dicht gemacht wurde. Ich denke, das ist den Betreibern von Coinmixer.se einfach zu heiß geworden. Ich war mit den Betreibern im Kontakt, die haben aber auf meine Anfrage bis heute nicht reagiert. Leider spricht auch das Bände…

#5

" CoinMixer project is discontinued

We decided to permanently shutdown our mixing service. As of now, no user funds are left on our servers. If you experienced any mixing issues recently or you have active affiliate account with a positive balance, please contact us within 30 days of this announcement .

coinmixer@protonmail.com"

Sicherheitsmaßnahme? Du scheinst mehr zu wissen als da steht…

#6

Sind ja vorher andere Mixer hochgenommen worden. Der zeitliche Zusammenhang würde doch passen, oder nicht?