BitTrail: seriöses Trading ohne Haken und Ösen

Zum gesamten Artikel


Heute schon in den Spam-Ordner geschaut? Beinahe täglich erhält man „Angebote“ per E-Mail, die auf den ersten Blick vielversprechend klingen. Sie sollen uns allesamt innerhalb kürzester Zeit reich machen. Soweit die Theorie. Dabei sind weder die Unternehmen, noch sind deren Methoden beim Handel mit Kryptowährungen transparent. BitTrail ist anders! Das Unternehmen unterliegt absichtlich der deutschen…
1 Like

Sieht für mich so wie bezahlte Werbung aus. Woher soll man wissen, dass da nicht einfach ein Obdachloser in einen Anzug, also ein Strohmann, gesteckt wurde und dem Notar vorgezeigt wurde?

Das mit der Werbung steht ja auch drunter. Eine UG (haftungsbeschränkt) ist so etwas wie eine Mini-GmbH. Bei einem Hauptsitz Deutschland muss man schon korrekte Angaben machen. Ich kenne einen Betreiber schon länger. Skeptisch zu sein ist aber grundsätzlich eine gute Sache. Nur hat dieser Anbieter halt im Gegensatz zu allen anderen mir bekannten Firmen seinen Sitz hierzulande und nicht sonst wo…

Ich weiß was eine UG, du hast aber nicht verstanden was ein Strohman ist. Die UG gibt dir keine Sicherheit. Die Stammeinlage von der Firma sind 10.000€. Für mich sieht das wie eine Art Schneeball System aus. Mindestinvest sind 1.500€, d.h. eine Hand voll Leute investieren und der hat seinen break even erreicht. Jeder der danach einsteigt ist plus. Das wird der ein paar Monate durchziehen und dann alle Konten leeren. Die Firma wird jetzt gegen eine Wand gefahren und der Strohmann vergeblich gesucht.
Du musst die Binance API also die komplette Kontrolle über dein Konto zur Verfügung stellen.

Ich wäre hier sehr vorsichtig.

Wenn der Michael Englhart (Geschäftfsührer) mit seinem Gesicht in den sozialen Medien wäre könnte er Vertrauen aufbauen.

Was bringt Dir sein Gesicht? Davon kannst Du Dir nichts kaufen. Dazu kommt: Dir ist schon klar, dass man eine UG (haftungsbeschränkt) auch mit 500 EUR aufmachen kann, statt mit 10.000 ? Weil dann haftest Du auch nur in dem Umfang. Würde ich eine Abzocke planen, würde ich es so billig wie möglich machen.

Fortsetzung der Diskussion von BitTrail: seriöses Trading ohne Haken und Ösen:

Guten Tag noname12,

Es freut uns, dass Sie sich über unser Unternehmen informieren.

Heutzutage kann man nicht vorsichtig genug sein und wir verstehen deshalb vollkommen, dass man vor allem jungen Unternehmen nicht sofort Vertrauen schenkt.

Wir möchten mit diesem Thema vollkommen transparent umgehen.

Um den Dienst von BitTrail nutzen zu können, benötigen wir über die Handelsplattform Binance einen von dem Kunden generierten API-Schlüssel. Dabei ist für die Sicherheit des Kunden wichtig, keinen Haken (wie im Bild zu sehen) bei “Enable Withdrawals” zu setzen. Somit bleibt BitTrail gar keine Möglichkeit die Konten unserer Kunden leerzuräumen. Weitere Angaben hierzu können Sie dem unten aufgeführten Bild entnehmen.

Deshalb erhalten unsere Kunden maximal 2 mal im Monat, wenn Profite generiert wurden, eine Rechnung und müssen diese manuell begleichen. Der anfallende Betrag wird dabei automatisch im Binance-Konto in der Kryptowährung GAS hinterlegt.

Wir hoffen, dass diese Informationen alle Ihre Fragen beantwortet. Falls Sie weitere Fragen haben sollten, zögern Sie bitte nicht Kontakt mit uns aufzunehmen.

Ihr BitTrail-Team
Trust as a Base, Profit as the Goal!

1 Like

HRB 27407:

BitTrail UG (haftungsbeschränkt)
Am Anger 7 a
83346 Bergen

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 30.10.2018. Geschäftsanschrift: Am Anger 7 a, 83346 Bergen. Gegenstand des Unternehmens: Webbasierende Dienstleistungen zur Handelsunterstützung von Kryptowährungen auf externen Plattformen. Stammkapital: 10.300,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Englhart, Michael, Tuntenhausen, *xx.xx.xxxx, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Okay das ist schon mal gut zu wissen. Danke.

Eine Frage hätte ich allerdings noch.
Ihr tradet jetzt mit meinem Konto.
Beispiel:
Kontostand zu Beginn: 5000€
Monat 1: 500€ Verlust
Stand 4500€
Monat 2: 400€ Gewinn
Stand 4900€
Insgesamt: 5000 - 500 - 400 = 4900€ -> 100€ Verlust

Werden jetzt 20%/ 80€ in Rechnung gestellt weil dieser zweite Monat im grünen Bereich war oder wird der gesamte Verlauf beachtet und in Rechnung gestellt.
Habt Ihr dazu ein White Paper oder ähnliches?

Hallo BitTrail,
da in ihrem Unternehmen anscheinend das Vertrauen und somit auch die Transparenz, als Grundlage ihrer Geschäfte angepriesen wird, ergeben sich mir einige Fragen dazu!

Grundlagen meiner entstandenen Fragen:

UG (haftungsbeschränkt):

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) ist keine eigenständige Rechtsform, sondern eine Variante der GmbH.
Die UG (haftungsbeschränkt) ist für Gründerinnen und Gründer kleiner gewerblicher Unternehmen, insbesondere Dienstleister, geeignet, die ihre Haftung beschränken möchten und deren Unternehmen mit geringem Kapital auskommen
Die UG (haftungsbeschränkt) wird von mindestens einem Gesellschafter gegründet. Das Stammkapital beträgt mindestens einen Euro. Wobei sich die Kapitalhöhe immer am konkreten Bedarf orientieren sollte, denn eine unzureichende Kapitalausstattung birgt immer auch eine hohe Insolvenzgefahr.
Es gelten die Haftungsregelungen des GmbH-Gesetzes. Dazu gehört auch die Insolvenzantragspflicht, deren Verletzung strafbar ist und die Geschäftsführer in die persönliche Haftung bringt. Gegenüber Gläubigern haftet die UG – in der Regel – nur mit ihrem Gesellschaftsvermögen. Die Gesellschafter haften nicht mit ihrem privaten Vermögen, allerdings gibt es Ausnahmen. Beispiele: Gesellschafter haften zusätzlich mit Privatvermögen bei persönlichen Krediten oder Bürgschaften. Sie haften auch persönlich bei Verstößen gegen die strengen Regeln über das GmbH-Kapital sowie bei der so genannten Durchgriffshaftung (z.B. bei bestimmten Schadenersatzansprüchen).

GbR
Eine GbR oder BGB-Gesellschaft kann von mindestens zwei Gesellschaftern gegründet werden. Der GbR-Gesellschaftsvertrag wird schriftlich oder mündlich geschlossen.
Besondere Formalitäten sind nicht erforderlich, eine mündliche Vereinbarung zwischen den Gesellschaftern ist ausreichend. Ein schriftlicher Vertrag ist allerdings empfehlenswert
Mindestkapital ist nicht vorgeschrieben.
Eine GbR wird nicht im Handelsregister eingetragen. Handelt es sich um eine gewerbliche Tätigkeit, muss sich jeder Gesellschafter beim Gewerbeamt anmelden. Handelt es sich um eine freiberufliche Tätigkeit, müssen sich die Gesellschafter nicht beim Gewerbeamt anmelden, sondern brauchen nur beim Finanzamt eine Steuernummer für die GbR zu beantragen.
Hinweis: Grundsätzlich wird die GbR “automatisch” zur OHG, wenn durch die Gesellschaft ein Handelsgewerbe betrieben wird. Ein Handelsgewerbe in diesem Sinne ist dann gegeben, wenn das Unternehmen nach Art und Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert (§ 1 Abs. 2 HGB)

Diskrepanz:

Bei der Durchsicht ihrer AGBs ist mir folgendes aufgefallen, was mich ein wenig stutzig macht!
Als Vertragspartner wird der Kunde und Andreas Isel, Pascal Hagl, Michael Englhart, Daniel Resch GbR Adresse: Am Anger 7a, 83346 Bergen Steuernummer: 156/164/21406 genannt und nicht die BitTrail UG (haftungsbeschränkt) Am Anger 7a 83346 Bergen !!

Übrigens ist das schon formell ein Fehler, da in ihrem Fall die GbR ja eine OHG wäre (siehe Hinweis oben), was Verträge für ungültig erklären könnte.

Warum ist nun der Vertragspartner ein anderer, als die Firma BitTrail selber ?? Da würde mir folgendes theoretisches Szenario als alleiniger Grund einfallen:

Trotz ihres Haftungsausschluss in den AGB, gbt es ja nunmal rechtliche Schritte, die ein Kunde per Gerichtsurteil etc. gegen sie geltend machen kann. Da es dabei in ihrer Branche direkt um Finanzen geht, werden in einem solchen Fall natürlich Schadensersatzansprüche gegen BitTrail seitens des Kunden anstehen!

Die UG müsste in eiem solchen Fall durch den Geschäftsführer bzw. durch die Kapitaleinlage für die Zahlungen haften!

Die GbR (OHG) haftet direkt über die persönlichen Finanzen der Gesellschafter - sollten diese nun z.B. einen Offenbahrungseid leisten, dann war es das für den Kunden mit finanziellem Schadensersatz !! Findet man sehr häufig bei Handel / Dienstleistungen im Internet! Das mag rein rechtlich, als Grauzone, noch in Ordnung sein…

Ich möchte nicht irgendwelche Unterstellungen hier aufstellen !!

Da ihr Unternehmen allerdings als sogenannter Finanzdienstleister auftritt und sie sich durch absolutes Vertrauen und Transparenz auszeichnen wollen (und damit auf Kundenwerbung gehen), würde ich gerne ihr transparentes, öffentliches Statement dazu hier lesen…

:point_up::call_me_hand:

1 Like

@noname12 Du zahlst grundsätzlich nur Gebühren, wenn die Gewinne für Dich eingefahren haben. Für Verluste musst Du nicht auch noch Gebühren zahlen. Hast Du den Artikel gesehen, überflogen oder gar gelesen? Das steht da mehrfach explizit drin.

Jooo…stimmt soweit. Ist mir gar nicht aufgefallen! Bin einmal auf die Antwort gespannt, wenn da eine kommt??

Was mich mal interessiert: Wie finanziert man so ein Unternehmen, wenn es auf dem Erfolgsprinzip aufbaut (Erfolg = Firmenumsatz) ??
Nach einem halben Jahr auf dem Markt, mit der Kundenmenge X und den eingesetzten Coins Y und dem erreichten Profit Z ??

:wink:

Es wird monatlich zwei mal abgerechnet. In der Frage steht ob der reine zwei Wochen Zyklus abgerechnet wird oder auf den gesamten Zeitraum geschaut wird.
Also Gewinne in diesen zwei Wochen oder der gesamte Gewinn über den gesamten Zeitraum. Ich kann ja einmalig Gewinn machen aber generell in Minus sein.
Da ist doch extra ein Beispiel.

Muss jeder Wissen wo er sein Geld anlegt, also ICH würde da keinen Cent
anlegen… / Wie sieht es mit der Risikohaftung aus? Seit wann gibt es diesen “Service”?
@trommelrevolver sind auch paar Unstimmigkeiten aufgefallen!

Hier den Titel wählen, “Seriöses Trading ohne Haken und Ösen”, finde ich
persönlich als “Dünnes Eis”… / Was ist Lars wenn einer seine gesamte Kohle aufgrund deines Artikels reinsteckt und mächtig “Verluste” einfährt?

  • Ein wesentlicher Nachteil der Unternehmergesellschaft: Es ist für jedermann offensichtlich, dass die UG (haftungsbeschränkt) über ein niedriges Stammkapital verfügt. Daher sind das Ansehen und die Kreditwürdigkeit der UG bei Gläubigern und Lieferanten eher begrenzt.
  • Bei zu niedrig gewähltem Stammkapital droht die Überschuldung und Insolvenz der UG.

Quelle:
https://www.starting-up.de/gruenden/rechtsformen/ug-haftungsbeschraenkt/ug-vor-und-nachteile.html

PS. Wetten das “Insolvenz” das naheliegende Ziel dieser Organisation ist,
natürlich nachdem einige Ihr Geld investiert haben…:wink:
Stammkapital: Knapp 10000 € ist “Pille Palle” auf einen solchen Markt.
Tut mir Leid, ist meine Meinung.

Risikohaftung = 0 (siehe AGB-Haftungsausschluß)

Eintrag Handelsregister Gründungsdatum: 08.11.2018

Das ist ja das, was TrommelResolver mit dem Firmenmodell meinte !! :wink:

@vip - Reicht dir das als “Referenz” ? :wink:

1 Like

:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:
bestimmt…

1 Like

Lass doch mal zusammenschmeissen und ne halbe Mio in BTC einsetzen. Dann mal warten, bis die Seite “OFF” geht!

:thinking::rofl:

Ja @vip, vielleicht, ABER vorher bekommt der “Kerl”
noch einen “GPS-Peilsender” verpasst, damit wir den finden,
wenns Probleme gibt. Glaub mir ES wird Probleme geben…:rofl:

Guten Tag,

Vorerst möchten wir uns für jegliches Feedback bedanken.

Wir versuchen kontinuierlich Profite für den Kunden zu generieren um dessen Erwartungen bestmöglich zu erfüllen. Es ist nicht unsere Absicht Verluste einzufahren, können dies jedoch leider nicht ausschließen, da der Kryptomarkt nach wie vor durch viele externe Faktoren und Risiken bestimmt ist. Dennoch handeln und arbeiten wir zu jeder Zeit nach bestem Gewissen und möglichst zu Ihren Gunsten. Große Verluste bringen BitTrail aber nicht zum Erfolg. Hohe Rendite für den Kunden die von BitTrail erwirtschaftet wurde entsprechen höhere Anteile für unser Unternehmen selbst. Dies gilt auch für die Folgemonate, da nun mehr Kapital auf den Konten der Kunden zur Verfügung steht, sofern das Konto unverändert bleibt.

Weiterhin sind wir Ihnen sehr dankbar für den Hinweis und werden uns bemühen in naher Zukunft ein Whitepaper offen legen zu können.

Im Folgenden versuchen wir nun die berechtigte Frage der Diskrepanz aufzugreifen. BitTrail besteht seit dem 08.02.2018 als ursprüngliche GbR mit drei Gesellschaftern. Die GbR wurde jedoch aufgelöst, da wir uns am 30.10.2018 zu einer UG umfirmieren ließen. In diesem Fall ist uns leider ein Fehler auf unserer Website unterlaufen, da unser Fokus auf anderen Themen lag. Die Umfirmierung basiert allein auf dem Rat unserer Steuer- und Anwaltskanzlei, die uns nahelegte, dass der Kryptohandel trotz vieler Möglichkeiten risikoreich ist und dies vermutlich auch bleiben wird.

Wir sind ein Start-Up Unternehmen und haben wie jede andere junge Firma auch zu Beginn unsere kleineren bzw. vielleicht auch mal größeren Probleme. Der AGB-Fehler wurde leider übersehen und konnte dank des Hinweises sofort ausgebessert werden.

Die anschließende Kritik, dass unser Unternehmen eine „Insolvenz“ im Hinterkopf hat ist, natürlich zum einen Ihre eigene Meinung und vermutlich ein allgemein bestehender Gedanke, jedoch auch der Kritikpunkt der gegen unser gesamtes Leitbild und unsere Idee hinter BitTrail steht. Wir weisen ausdrücklich erneut darauf hin, dass wir ausschließlich an den generierten Profiten unserer Kunden verdienen. Auch ist es nicht möglich in unser Unternehmen Geld zu investieren, da der Kunde das Kapital lediglich auf seinem persönlichen externen Börsenkonto hat. Wir arbeiten auf einer ehrlichen Basis mit unseren Kunden und sind daher in KEINEM FALL befugt oder in der Lage Kryptowährungen auf andere Konten zu transferieren.

Bereits thematisiert wurde dies in Beitrag #6

Zu guter Letzt ein Einblick in die Finanzierung dieses Projektes. Die simple Floskel „der Kunde ist König“ nimmt bei uns den vollen Rahmen ein, da dieser immer die volle und alleinige Kontrolle über sein eingesetztes Kapital hat. Wir können ausschließlich Gewinne einfahren, wenn der Kunde Profite generiert.

Das Team von BitTrail wird auch in Zukunft versuchen durch enge Zusammenarbeit mit seinen Kunden jegliche Form von Fragen, Kritik und Anregungen zu beantworten und umzusetzen.

Ihr BitTrail-Team

@BitTrail

Zunächst mal Danke für die ausführliche Antwort, und den Umgang mit unserer Kritik.
Meine Auffassung ist ohnehin, das jeder mit seinem Geld machen sollte was er möchte,
wer hohe “Rendite” möchte, hat erhöhtes Risiko. Also da bin ICH voll bei dir, wobei ich
anständig hoffe das du der legitime Besitzer des “Angebotes” bist.

Allerdings ein wenig Misstrauen ist angebracht, wobei ein jeder sich selbst kundig
machen sollte, ob man in euer Projekt Geld investiert.

Also in dem Sinne “viel Erfolg”. Ausserdem steht ES mir oder anderen nicht zu, dein
Projekt im Vorfeld zu “zerfleddern”.

Also @trigger, wünscht dir und deinen Partner Erfolg.
Deine Argumentation ist sachlich und soweit plausibel.

Gruss Trigger

1 Like