Büchereien Wien gehackt

Merkwürdig, aber wie es scheint, wurde hier der Hack der Wiener Büchereien noch nicht zum Thema. Der Online-Katalog ist seit über einer Woche offline, angeblich wurden die Stammdaten von über 700000 Nutzern geklaut und ins Netz gestellt. Natürlich würde ich gerne wissen, ob meine darunter sind, bin ich nicht in der Lage, herauszufinden, wo die Daten illegal hochgeladen wurden. Für Hinweise, auch per PN bin ich dankbar!
https://derstandard.at/2000105262826/713-000-Betroffene-Buechereien-Wien-nach-Hackerangriff-weiter-offline

Erstmal Hi und Hallo.
Also meine laienhaften Mathe Kenntnisse kommen zu dem Schluss: Die haben alle Nutzerdaten abgegriffen. Also zu 95% stehe ich hinter dieser Aussage.
Laut Wiki hat Wien (stand 1. Jänner 2019) 1.897.491 Einwohner.
Macht ca. 37% der Wiener haben einen Account… und das würde ich als eine gute Auslastung der Büchereien sehen.

Wie gesagt, das ist nur eine grobe Schätzung… :wink:

1 Like

Und siehe da … hier kommt auch die Bestätigung meine Annahme.

QUELLE: http://anonym.es/?https://www.offensity.com/de/blog/datenleak-bei-den-wiener-buechereien/

Das ist ja echt übel, ganz ehrlich.

Hallo @skippykavanaugh

Dein Link funzt bei mir leider nicht, bzw. kommen nur auf die “Hauptdomain”.
Frage, wer hat denn die tolle Grafik erstellt, wenn niemand von der Wiener Büchereien
das veröffentlich hat? Muss ja schon ein Insider angefertigt haben, oder der jenige muss
die Daten selbst vorliegen haben…

Weiterhin ist interessant zu wissen, ob die möglicherweise “erpresst” werden.
Das den Wiener Büchereien das unangenehm ist, und das quasi “Datensperre”
verhängt wird, ist auch irgendwo nachvollziehbar…

Wenn dem so ist, können die das ohnehin nicht mehr lange unterm Tisch kehren.

PS. Steht ja sogar der Autor drauf, Patrick Pirker (unschuldig oder verdächtig?)
Vielleicht sollte man den mal kontaktieren…

@TRIGGER: Der Laden, der die Grafik erstellt hat, verkauft an Unternehmen ein Security Monitoring. Die dürften schlicht wissen, wo die geklauten Daten veröffentlicht wurden und haben die Daten zusammengezählt. Offenbar wissen ja alle, wo sie abliegen, nur du und ich nicht. :smiley:

1 Like

Zur ersten Kontrolle, vielleicht einmal hier einen Check machen??

https://haveibeenpwned.com/

Nach einigen Tagen, könnte man dort schon Glück haben!

Stimmt der Link ist tatsächlich gekürzt.
Hier nochmal zur Quelle: https://www.offensity.com/de/blog/datenleak-bei-den-wiener-buechereien/

@skippykavanaugh: Alles klar! Danke! :grin: