Causa Assange und Greenwald: Snowden warnt vor Angriff auf Pressefreiheit

Artikel ansehen

Edward Snowden sieht in der Anklageerhebung im Fall Glenn Greenwald und in der Inhaftierung von Julian Assange die Pressefreiheit durch…

Bei den etablierten Medien kann die Pressefreiheit nicht angegriffen werden, weil es diese „Freiheit“ nicht gibt, ob in den USA, GB, BRD (von der TAZ bis zur FAZ) oder überhaupt in der EU.

Hast Du auch Belege dafür?

Das ist die böseste und deswegen beste Frage, die Du hättest stellen können. :wink:

Löl, der war gut @Ghandy :wink:

@TeeB Kauf dir doch mal an einem Tag alle etablierten Tageszeitung (inkl. TAZ) und nimm dir nur mal ein bis zwei Themen vor, z.B. Flüchtlinge, Trump … oder Klima … oder Linksradikale …

Alle Zeitungs-Lakaien schreiben im Einklang die gleichen FakeNews rauf und runter, um obige Themen schön oder schlecht zu reden :wink: Es mag da den ein oder anderen Kommentator geben, der mal ein wenig von der Parteilinie abweicht aber ansonsten alles der gleiche Weichspüler.

Sorry @Tarnung Du musste auch mitbedenken, warum das so ist. Schon mal was von Nachrichtenagenturen (dpa, AP etc.) gehört? Die ganze Verlagsbranche ist in der Krise, die kaufen alle die gleichen 0815-News von den Nachrichtenagenturen. Und weil sich keiner mehr die Zeit leisten kann oder will, tiefer zu recherchieren, wird sehr viel von dem gedruckt, was einem die Kollegen von der dpa liefern. Das ist immer noch sehr viel günstiger, als selbst einen Redakteur loszuschicken oder Aussagen zu überprüfen.

Mag oft so zutreffen. Das ist doch keine Entschuldigung für FakeNews und wenn ich mir z.B. die Hetze und den Hass gegenüber Trump und Putin anschaue, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass das von dpa oder AP kommt ;-/ … ganz zu schweigen von den Kommentatoren, die dann noch eins draufsetzen …

@Tarnung: Welche Vergleichsmedien sollte ich mir denn nach der Lektüre der etablierten Tageszeitungen anschauen?

Fox News :grin:

Der Haussender von Trump

@Tarnung
Mich wunderts dass du Trump und Putin im Kontext mit Hass und Hetze gegen diese Beiden nennst. Normalerweise müsste doch die Politik der beiden, bei deiner politischen und gesellschaftlichen Einstellung, für dich ein Teufelswerk sein.

Aber scheinbar legst du dir das alles so zurecht, wie es grad in den Kram passt. Morgen ist dann wieder Trump und Putin für alles Elend der Welt schuld…

@d0m1ng0

… Es geht nicht darum, Trump und Putin als die besten Menschen der Welt hinzustellen, sondern es geht einfach nur darum, den gesunden Menschenverstand einzusetzen. Gegen Trump und Putin werden von den BRD-Medien seit Jahren regelrechte Hass-Orgien abgefeuert. Am Ende irgendwelcher Kampagnen mussten die Regierungs-Medien immer Kleinlaut
den Schwanz einziehen. Siehe letzten Versuch Trump zu „verurteilen“ ;-/

Und ja die USA und die Sowjetunion/Russland haben grundsätzlich eine große Schuld auf sich geladen und sind „zum Teil“ für das Elend der Welt mitverantwortlich.

@TeeB

Nimm alles was du bekommen kannst. YouTube, Twitch … rechte Medien, ausländische Medien (lass es dir im Zweifel übersetzen …) usw … :wink:

Du willst eine dpa-Meldung mit einem YouTuber vergleichen? Du kannst auch Hühner nicht mit Kühen vergleichen, das sind zwei verschiedene Tiere. Und so ist das auch bei den Medien.

Ja, es ist wahr, dass gerne Dinge totgeschwiegen werden, die man dann (zufällig) bei RT Deutschland (Russia Today) mitbekommt. Putin bezahlt seine Medien und hier werden die Medien unterstützt, ich sehe da keinen großen Unterschied. Und Trump? Ach, Donald Duck.

Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient, hat mal früher ein Politik-Dozent erzählt. Und leider hat er recht behalten über all die Jahre.

Danke für den Tipp. Ja, an rechte Medien hatte ich auch schon gedacht. Die sind ja gerade in der letzten Zeit durch Ihre Objektivität und seriösen Quellen aufgefallen. An youtube hatte ich noch gar nicht gedacht… Hast Du da vielleicht ein paar Kanäle, die Du empfehlen kannst? Und was hälst Du von linken Medien?

Ausländische Medien sind natürlich auch nicht schlecht. Meinst Du Fox News, Yeni Söz, Güneş und TASS wären etwas für mich?

Bei den Übersetzungen wäre ich aber sehr vorsichtig. Da kann Dir leicht jemand Fake News unterjubeln. Du weißt ja nicht mit Sicherheit, ob da jemand für unsere Regierung arbeitet.

Indymedia sind die seriösesten :smiley:

Dazu hast du doch bestimmt auch Beispiele… Weil ich hier irgendwas nicht mitbekommen hab.

Super das dir die konservativen Medien liegen. Bei YouTube musst du doch nur den Suchbegriff eingeben, z.B. „Trump und Freispruch“ und du erhälst viele viele Treffer.

Du kannst auch ungarische Medien nehmen … es bleibt dir frei gestellt. Deine „FakeNews-Angst“ wirst du erst los, wenn du es wagst auch in den Kaninchenbau zu blicken :wink:

@d0m1ng0

Klar hätte ich genug Beispiele, wenn ich die Systempresse der letzten Wochen bemühen würde. Was hast du nicht mitbekommen?

Autsch, Tarnung. Es ist erschreckend, auf welch niedrigem Niveau Du hier diskutierst. Das ist ja fürchterlich.

Es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß, es gibt auch sehr viele Grautöne dazwischen. Meine Güte, ehrlich…

-------> What?

Dann nenn doch mal paar Beispiele, damit ich weiß wonach ich suchen muss. Ich hab die letzten Woichen keine Zeitung gelesen…

Die Sache mit dem Impeachment gegen Trump hat doch mit der deutschen Presse nichts zu tun. Das ist eine rein innenpolitische Angelegenheit. Ich wüsste nicht, wann jemals Lügen über Trump verbreitet wurden.

Du musst auch mal paar Fakten nennen, um deine Aussagen stichhaltig zu machen.

@d0m1ng0

Trump (Putin) hat mit der deutschen Presse also nichts zu tun? Warum rattert dann die BRD-Presse-Welt seit Jahren diese „Demokraten-Vorwürfe“ und das „Impeachment“ in der Blätterwelt hoch und runter? Es sind diese FakeNews oder besser diese „tendenziöse Berichterstattung“ die Putin und Trump schlecht dastehen lassen - also das was in den Köpfen der einfachen Menschen hängenbleibt. Die dazugehörigen Zeitungsberichte kannst du dir selber raussuchen. Um @Ghandfy aber wieder zu beruhigen … zwei Links zu Artikeln, die repräsentativ für die BRD-Presse-Welt stehen:

https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump-schreibt-sechsseitigen-wutbrief-an-die-demokraten-9053548.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article204412532/Impeachment-Donald-Trump-schreibt-Wutbrief-an-Nancy-Pelosi.html

Für mich ist eine tendenziöse Berichterstattung und FakeNews ein und das Selbe. Man muss negative Schlagzeilen im Zusammenhang mit einer Person nur oft genug wiederholen …

Obwohl Trump nun „freigesprochen“ wurde, bleibt in den Köpfen der Vorwurf haften, weil ständig wiederholt.

Trump/Putin hier, Trump/Putin da und alle anderen gut. Das nenne ich Hass und Hetze …

und weiter als Schmankerl:

" Die halbe Welt schaudert bei dem Gedanken, dass Donald Trump im Januar nächsten Jahres ins Weiße Haus einziehen könnte …"
https://www.stern.de/politik/ausland/quiz–wie-gut-kennen-sie-donald-trump-7080772.html
„…Mit seinem Geld, seinen Frauen, seinem Größenwahn und seinem unstillbaren Durst nach Aufmerksamkeit…“ und weiter „…ist der Held derjenigen, die sich vergessen und verraten fühlen.“

Und aha und so so … Mehrheit der Amerikaner lt. Tagesspiegel für Amtsenthebung? https://www.tagesspiegel.de/politik/impeachment-von-trump-erstmals-spricht-sich-eine-mehrheit-der-amerikaner-fuer-amtsenthebung-aus/25130340.html

Die Mehrheit der Amerikaner mochten Trump schon vor dessen Wahl nicht… Nur das eben in den USA nicht das mehrheitliche Volk den Präsidenten wählt, sondern Wahlmänner/-frauen die von den zwei Parteien bestimmt werden. Letzendlich wird der Präsident von knapp 500 Wahlmännern gewählt, bei einer Bevölkerungszahl von knapp 300 Millionen.

So kommt es auch vor, dass ein Kandidat zwar eine Mehrheit beim Volk hat, aber letzendlich der Gegenkandidat als Präsident gewählt wird, weil er mehr Wahlmänner auf sich vereinen konnte. Das widerlegt also somit die These, dass Trump Präsident ist, weil er von der Mehrheit gemocht wird. Die Medien geben also nur das Stimmungsbild der Bevölkerung wider, was nunmal in der Mehrheit sehr schlecht ist.

Die Anhänger von Trump kommen mehrheitlich vom Land, während die Gegner mehrheitlich aus den Städten kommen. In den Städten wohnen über 70% der Amis…Und wenn man genau hinschaut sieht man ja auch deutlich, dass Trump seine Wahlkämpfe fast ausschließlich in den Landregionen abhält.

Und außerdem hat ja Trump selber, bzw. seine Pressesprecherin zugegeben, dass es sich bei Trumps Aussagen um alternative Fakten handelt. Was nichts anderes als verdrehte, selbst gedichtete Wahrheit ist. Und jeder halbwegs intelligente Gesamtschüler erkennt in den meisten seiner Reden Unwissenheit über grundlegende Dinge. Dazu gehören u.a. mißerable Geografie- und Außenpolitik-Kentnisse. Dass er noch nichtmal geografische Fakten über sein eigenes Land weiß, ist ja schon beschäment. New York ist die Hauptstadt, Los Angeles an der Westküste, Paris die Hauptstadt von Deutschland, Belgien sei eine schöne Stadt, Spanien liegt in der Sahara usw… Trump generiert ja fast täglich News über sich, die man in die Ecke Peinlichkeit stellen kann. Und das ist auch nicht erfunden, weil er es bei Twitter selber schreibt.

Du hast außer Amtsenthebung keine anderen Beispiele? Weil das Thema Impeachment nichts mit Deutschland, Europa oder was auch immer zu tun hat.

Ich wüsste auch nicht, wo Putin in der deutschen Presse so schlecht gemacht wird, wie du behauptest. Er wird relativ klimpflich und neutral behandelt. Die meisten Berichte beruhen auf Fakten und Tatsachen… Mag sein, dass die Russen eine andere Meinung zu Putin haben, als wir Deutsche. Aber das über ihn Lügen verbreitet werden, ist eine Lüge ansich.

Da aber deine Lektüre scheinbar nur aus Axel Springer und Gruner+Jahr Medien besteht, ist es mit deiner Objektivität nicht weit her. Du solltest vielleicht mal mehr regionale Medien lesen/schauen…

Du verwechselst Unwahrheit mit Übertreibung und Polarisierung… Die Medien neigen gerne zu Übertreibungen und Überspitzung, mehr auch nicht. Aber wenn du schon Welt und Stern als Beispiel nimmst, kann man deine Aussagen auch nicht für voll nehmen.

Warscheinlich hast du auch die Bild und den Spiegel abboniert. Da ist es nicht verwunderlich, dass du so viel Verschwörungen siehst.

… die Erde ist eine Scheibe und Michael Jackson lebt mit Kurt Cobain und Elvis Presley auf einer Insel.

@d0m1ng0

Es geht nicht um das Wahlsystem der USA, es geht doch darum, dass Trump angeblich bei der Mehrheit der Bürger unbeliebt sein soll. Das er vor allem bei den Linken auf Hass und Hetze trifft ist klar.

Na dann, jetzt bist du mal an der Reihe deine Medien aufzuzählen, wo du dein schlaues Wissen aufsaugst. Vielleicht kannst du auch für deine Behauptungen
über Trump diverse Quellen zitieren ;-/