Disney+: Tausende gehackte Accounts ab 3 Dollar im Untergrund

Artikel ansehen


Der neue Streaming-Dienst Disney+ hat offenbar derzeit enorme Probleme mit gehackten Accounts. Diverse Nutzer berichten auf Twitter, Reddit & Co.…

Man nehme eine niederländische Prepaid Kreditkarte und einen niederländischen VPN/Server und schon geht auch der Zugang… Natürlich für Kiddies die keine Ahnung haben ist sowas schwer aber für alle anderen nicht.

Zum Artikel selber wo ist nun das Problem? Es gibt auch 10k geklaute Netflix Accounts. Ist nun wirklich nichts neues :smiley:

Was hat das mit „Kiddies“ zutun? Wer nicht ständig mit einem VPN umgeht oder sich groß darüber informiert, muß es nicht zwangsläufig wissen!
Manchmal ist eure Arroganz echt zum kotzen! Frag mal deine Eltern, ob die sich mit VPN,etc auskennen!

1 Like

Ich muss mir also eine Server in .nl aussuchen und gleichzeitig für die Bezahlung eine niederländische Prepaid Kreditkarte besorgen, und das soll kein Aufwand sein?? LOL !

Mal anders herum gefragt: Warum muss der ganze Aufwand betrieben werden, wenn die Werke in allen Sprachen verfügbar sind?? Disney fordert damit die Piraterie heraus. Wer weniger Schwarzkopien haben möchte, muss es den Konsumenten einfacher und nicht noch komplizierter machen.

Weil es 1.) illegal ist 2.) nicht untouched in 1080p/4K verfügbar ist bzw. nur für einen kleinen Kreis oder hast du irgendwo UHDCANDY Releases gesehen? Nein hast du nicht, weil nur eine handvoll Leute darauf zugriff haben.

Und komm mir jetzt nicht mit captured dreck da ist alles Schrott bis auf vielleicht TrollUHD (weil da eine bekannte Szenegroup dahinter steckt…) und die eine 2000 € capturecard benutzen (gegen die billigen webcaptures von EVO und co ist das wirklich gut). Die UHDCANDY Dinger sind intern und werden es wohl auch bleiben. Alle die Qualität wollen müssen bezahlen oder eben 720p nehmen. Den restlichen Captureschrott brauch man nicht erwähnen.

Edit:

Was quatschst du da wieder für einen Unsinn? Disney fordert die Piratie heraus?! Wollten Sie das tun dann hätten sie die 720p ebenfalls mit L1 Widevine Keys ausgestattet und nicht L3 Keys die schon ewig gebrochen sind. Disney hat am ersten Tag 10 Millionen Abos gemacht in 24 Stunden, denen ist Piratie vollkommen egal. Die wollen nur 1080p/4K schützen, weil dann eben die Leute sich ein Abo holen müssen wenn sie gute Qualität wollen. Die ganzen Captures kann man zurückverfolgen, weil Wasserzeichen vorhanden sind (Surprise bei HDMI Captures geht sowas ohne Probleme). Selbst bei den Untouched versionen von Mandalorian E01 konnte man die Keys zurückverfolgen… weil jeder Account einen eigenen L1 Key bekommt und Disney kann sehr wohl auslesen welches Gerät wann um welche Uhrzeit sich was angeschaut hat.

Amazon und Netflix benutzen für 1080p zum Beispiel auch ewig alte Keys, deswegen wird ja so viel davon automatisch gerippt und gepred (per Bot). Wieso passiert dasbei 4K nicht? Weil sie da L3 Widevine bzw. Playready (Windows 10 App) benutzen. Wieso kommen denn nur von CODY und CTFOH Rips? Von Netflix und Amazon? Eben, weil die das per HDMI capturen und es NICHT untouched ist.

Tom.Clancys.Jack.Ryan.S02E01.German.DL.HDR.2160p.WEBRip.x265-CTFOH

von heute zum Beispiel.

Kannst ja mal gucken ob du irgendwo
Tom.Clancys.Jack.Ryan.S02E06.INTERNAL.2160p.WEB.H265-UHDCANDY
findest, dieses Release existiert und ist untouched.

Rede nicht von Sachen wovon du keine Ahnung hast, nervt tierisch wenn du wieder irgendwelche absurde Theorien in die Welt rausballerst.

Was interessieren mich meine Eltern oder irgendwelche anderen Noobs? Entweder man hats technisch drauf oder eben nicht dann wartet man eben bis März 2020 wo ist das Problem? So war das schon immer entweder man konnte was oder eben nicht aber in unserer „ICH MUSS ALLES SOFORT HABEN UND NICHTS DAFÜR BEZAHLEN“ Gesellschaft von heute muss ja alles gratis sein. Der OCH und Streaminghoster Bust war mal wieder schön mit anzusehen wie die ganzen Noobs auf einmal rumgeheult haben.

1 Like

Genau. Es ist auch nicht aufwendig. Man muss eben nur wissen, wie es funktioniert.

Ahhhhja. Nichts können aber alles haben wollen. Wer es nicht hin bekommt, sich über die Funktionsweise eines VPNs zu informieren, sollte sich schlichtweg nicht mit illegalen Dingen im Internet auseinandersetzen. SO EINFACH IST DAS.

Das ist eben das Hauptproblem an unserer alternden Gesellschaft. Die Leute haben vor 20 Jahren irgendwas gelernt was heute zu 100% an Relevanz verloren hat. Sie versuchen dieses „Wissen“ aber nach wie vor auf die Gegenwart anzuwenden. Wenn man im IT Bereich 2 Jahre nicht aufmerksam war, kann man quasi wieder bei 0 beginnen. Deshalb ist es auch so wichtig, dass sich die heutige Generation 35+ angewöhnt, sich mit aktuellen Technologien zu befassen. Der einzige Grund, warum Leute z.B Windows 10 nicht richtig bedienen können, ist ihre eigene Ignoranz. Alle Probleme „normaler“ Anwender lassen sich auf Ignoranz und Desinteresse zurückführen. Die Informationen sind alle abrufbar. Man muss nur die Möglichkeit wahrnehmen WOLLEN, etwas neues zu lernen. Ansonsten wird man nie über das „klick ich hier, klick ich da, kommt Ergebnis“ hinauskommen. Deshalb ist es nicht Arrogant, dass kleine ein mal eins der Computer als Basiswissen vorauszusetzen. Das ist eben wirklich ein gesellschaftliches Problem. Die meisten Menschen wissen nicht, wie sie sich effektiv Wissen aneignen. Dabei ist genau das doch heute eigentlich so dermaßen einfach.

Überleg mal wie schlecht sich die Leute mit PCs auskennen und Übertrag das mal in andere Bereiche im Leben die so präsent sind. Kommen neue Mitarbeiter in ein Unternehmen, gibt es oft Grundlagenschulungen für die Nutzung des PCs und der Ordnerstruktur usw. (Ich habe lange für einen Schulungsdienstleister gearbeitet). Und heute arbeiten wirklich ALLE Berufsgruppen in irgendeiner Form mit Computern. Jetzt stell dir mal vor, du würdest ein Taxi Unternehmen auf machen und alle deine Fahrer brauchen am Anfang erstmal eine Schulung wie sie Auto fahren. Mir persönlich ist es schleierhaft, wie man nach ~25 Jahren des Heimcomputers immer noch keinen Plan haben kann wie Windows (Und gängige Programme) funktionieren. Und da sind wir wieder bei Ignoranz und Desinteresse.

Sehe ich auch so.

Naja…das ist aber doch genau diese falsche Einstellung, die @Netflixlover und @0Salz84x19 ja meinen - da kann ich auch nur zu 300% recht geben!
Diese Ausrede kann man auch mal auf alltägliches ausweiten: „Nur weil ich nicht ständig mit dem Auto fahre, muß ich auch nicht wissen wie es geht!“ Und wenn man sich dann dazu mal die Presse der letzten Monate anschaut, scheint sich grade die jüngeren Generationen echt an diesen Passus zu halten!!
Diese Einstellung immer alles haben und nutzen zu wollen, alles als vorgegeben / selbstverständlich anzusehen und nichts mehr hinterfragen zu wollen, resultiert wohl aus einigen Faktoren. Beispielsweise Gleichgültigkeit, Überheblichkeit, Bequemlichkeit bis zur totalen Faulheit - hinzu kommt allermeistens noch ein völlig übersteigertes Selbstwertgefühl, was dann final genau in der Arroganz mündet, die dann den Leuten vorgeworfen wird, die ihr Leben halt anders gestalten!!

Stimmt völlig…Das Thema enthält fast 1000 Postings, von denen sich vielleicht wenn es hoch kommt, ca. 20% mit dem Thema an sich, den Hintergründen und / oder fachlichen Aspekten beschäftigen! Der Rest aller Einträge sind mehr oder weniger reinstes Gejammer aus purer Ignoranz sowie Unwissenheit und die dadurch entstehende Angst, dass es einem selber nun an den Sack geht!!
Wir sind uns ja wohl einig, dass es bei allen Betroffenen immer um eine kriminelle Handlung geht, egal wie diese am Schluß von den Behörden etc. gewertet wird!! Wenn man schon der Meinung ist, etwas illegales zu seinem eigenen Vergnügen machen zu müssen, sollte man sich über etwaige Konsequenzen wohl vorher im Klaren sein, dass man immer dabei erwischt und entsprechend bestraft werden kann! Erzähle mal einem Richter oder Staatsanwalt: Da ich ja nun nicht täglich in Wohnungen einbreche, konnte ich schließlich ja gar nicht wissen, dass ich besser dabei Handschuhe hätte tragen sollen! ODER: Da ich ja nicht dauernd mit VPN zu tun hatte, konnte ich ja nicht ahnen hier Spuren zu hinterlassen…deswegen bin ich doch wohl unschuldig!?!
Ih glaube, ich wiederhole mich grade…
Was ich in diesem Zusammenhang auch noch sehr bemerkenswert finde, ist die Frechheit sich dann zusammenhanglos bei Dritten die benötigten Informationen zu besorgen bzw. gleich die eigene Arbeit durch andere erledigen zu lassen, dann ohne eigenes Zutun und Wissen davon in höchstem Maße zu partizipieren. Kurze Zeit später, wenn irgendwas nicht so lüppt wie es soll, wieder wie „Pülleken Doof“ da zu stehen und parallel den Lauten zu machen bei denen, die zuvor nur helfen wollten!!!
@DasIch Bevor du dich nun persönlich angegriffen fühlst durch das Statement, denk einfach mal in Ruhe drüber nach, vielleicht fällt dir was dabei auf?!
:upside_down_face:

1 Like