Identitäre Bewegung: Rabatt für Rechtsradikale im Cyberbunker?

Artikel ansehen

Der Cyberbunker: Verbrechen aus der Provinz 15.05.2020 Panorama - die Reporter ∙ NDR Fernsehen

Ganz neuer TV-Bericht des Magazins Panorama über die Ermittlungen zum Bust des Cyberbunkers letztes Jahr… :ok_hand: :sunglasses:

Der Cyberbunker: Verbrechen aus der Provinz 15.05.2020 Panorama - die Reporter ∙ NDR Fernsehen

Geiler Report!! - Der beste Satz kommt kurz vor Schluß, mit einem Originalzitat aus dem Brief von Hermann X. frisch aus dem Knast auf die Frage "Was ist denn jetzt mit ihrem Bunker?? :

"SOBALD WIR FREI SIND, GEHEN WIR WIEDER REIN !!!"

I Love It… :rofl: :rofl: :rofl:

2 Likes

SOvK Kommentare:

hmm. aussdem bin ich 1) nicht auf dem flucht und insbesondere nicht fuer irgendwelche deutsche 😛

die konnen besser wegrennen von mir 😛

  1. habe ich den ip space nicht ‚geklaut‘ sondern ‚sicher stellen lassen‘ (schliesslich ist zyztm bv ein angehorige firma unseres land)

mittlerweile sind da bessere reglungen getroffen so wie du im whois finden kannst 😛

die frage ist immer wie man die ripe lirs verwalten soll wenn jeder person die das machen kann im moment im knast ist oder abgehauen ist nach eine ‚hausdurchsuchung‘ 😛

schliesslich muss die kram ja auch weiterbezahlt werden und so weil neue ips bekommt man nicht mehr lol

‚business continuety‘.

zyztm ist ein -hollandische- firma mit diplomatische immunitaet vom republik cyberbunker laut vienna treaty on diplomatic relations (legal entity as diplomatic agent)

mittlerweile sind vollmachten eingehohlt durch x’s familiemitglieder den kram zu verwalten.

die einzige die da was geklaut hat war das lka 😛

(jaja … wir konnen es immer noch - auch wenn wir es nicht mehr machen wollen 😉

mind the ‚lassen‘ in ‚sicher stellen lassen‘ 😛

k.a. ob der typ der das -gemacht- hat solche werbung haben will, warscheinlich schon. lololol.

1 Like

Er hat aber nicht unrecht mit dem, was er über zyztm sagt! Kannst du dich noch erinnern wie ich den Traffic mitgeschnitten hatte, der plötzlich aktiv wurden nach dem Bust…die IPs, die RasPi’s etc. pp.
Und alles über zyztm und dieser ominösen deutschen GmbH!
:joy: :crazy_face:

Habs gefunden !!

Autonomous System: AS62454 (Hostverteilung)
1,004 ZYZTM

Protocol:
1,003 80/http
754 22/ssh

Tag:
1,003 http
754 embedded
754 raspberry pi
754 ssh

======================================

Autonomous System: AS29090 (Hostverteilung)
1,009 CALIBOUR GmbH, Deutschland

Protocol:
1,004 80/http
755 22/ssh

Tag:
1,004 http
755 embedded
755 raspberry pi
755 ssh

Naja…wem da nun keine Ähnlichkeiten zwischen den beiden Netzwerken auffallen, sollte mal den Optiker wechseln!! :rofl:

Die CALIBOUR GmbH, welche bislang nur für die Mail-Server von ZYZTM anscheinend zuständig war beinhaltet nun wohl das ehemalige Routing unter dem IP-Bereich:

185.103.72.0 /22

Dort in diesem Bereich schlagen bei Aufruf der einzelnen IPs auch die ursprünglichen LKA-Banner wieder an!!

Beispiele:

185.103.74.34
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.75.6
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.75.86
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.75.43
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.73.84
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.74.254
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.75.67
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.73.105
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.73.182
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.74.155
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.72.92
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

185.103.73.67
CALIBOUR (29090) Germany
Raspberry Pi Raspbian 10 22/ssh, 80/http
autonomous_system.name: CALIBOUR
EMBEDDED RASPBERRY PI

Hingegen der aktuelle IP-Bereich, den auch @Alsheimer hier aufführte anscheinend die neue ZYZTM Route darstellt, welche quasi 1:1 im neuen Bereich „nachgebaut“ wurde! :wink:

Stichwort: Proxy Registered Route Object

185.35.136.0 /22

Und das alles an Gedönse unter den Augen der Behörde…?!?

1 Like

HRH - His Royal Highness Prince-Sven-Olaf Von-Cyberbunker-Kamphuis

Ist nicht meine Idee, der nennt sich mittlerweile überall so!! :rofl:

Nach diesem aktuellen Status von jetzt grade (15.05.2020 um 18:00 Uhr) war er bei GAB zuletzt vor 6 Std. online !!!

https://gab.com/cb3rob

:smiling_face_with_three_hearts: Rob my lovely Prince… :rofl: :rofl:

Was auch immer der so raucht - ich glaube, ich hätte gerne was davon :joy:

2 Likes

Haste dir oben die Reportage schon angesehen? Ist doch der Brüller, oder net!?
Und wenn ich mir oben die Überschrift mit den „Identititätsfremden Identitären“ anschaue, frage ich mich ob die wußten, dass sie nun ihr Leben in die Hände von Holländern legen, die sogar einen eigenen deutschen Bunker besitzen?!? :rofl: Manchmal hat das Leben auch nach 80 Jahren immer noch Überraschungen parat… :sunglasses:

Ich frage mich, wieso überhaupt jemand Zugang zu den Akten bekommen hat. Auch wenn in der Reportage keine Namen genannt werden, aber gibt es keinen Datenschutz mehr? Die noch nicht Angeklagten wurden ja noch nicht rechtskräftig verurteilt, oder habe ich was verpasst?

Im Video heißt es immer wieder, vom Cyberbunker aus wurden Hackerangriffe durchgeführt. Gemeint sind ja wohl DDoS-Attacken. Und ja, die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst.

Wie kommste darauf, dass da jmd. dran war? Der Brief von Hermann dem Xtrusker war doch ein Antwort-Brief auf die Fragen, die ihm von den Reportern ins Gefängnis geschickt wurden vor der Aufnahme irgendwann!
Und alles andere mit dem Restaurant, mit dem Bürgermeister usw. und den ganzen Kleindarstellern, da brauchst du eigentlich keine Akten für durchsehen. Vieles war schon kurz nach dem Bust bekannt öffentlich…das wurde nun in eine fortlaufende Story verpackt!!
Und denkst du auch mal an das Interview mit dem O-Staatsanwalt…der hat doch frei von der Leber & der Milz gequatscht…selbst seine pers. Gemütszustände kamen da zur Sprache!! Wofür brauchst du dann noch offizielle Behördenakten?! :rofl: :wink:
Der Burner ist für mich, nach wie vor der Brief bzw. die Antworten!!
Antwort 62 = Brüller Nr. 1
Antwort 63 = Brüller Nr. 1 + 2 weil ich das heute erst gepeilt habe! :joy:

Fragt man sich bei 62 nur, ob er nun den Bunker oder den Knast meint. :shushing_face:

Und warum bucht man ihm eigentlich kein Ticket zurück in seine Heimat? Ist doch schön da und mir gefällt der Gedanke, daß solche dem Steuerzahler nicht noch jahrelang auf der Tasche liegen.
Außerdem ist er doch da mit seinem ganzen Käse bestens aufgehoben:joy:

Kann doch nicht angehen, daß der hier jede JVA eines jeden Bundeslandes darauf testet, wo es ihm am besten gefällt. :rofl:

Da genügend Geld im Hintergrund wohl das kleinste aller Probleme war, sollte man nicht die Gefahr eingehen, daß das Frettchen sich erneut irgendwo einbuddelt und sie nochmal Jahre brauchen, um ihn wieder auszubuddeln. :rofl: :rofl:

Was mich viel mehr interessieren würde:

Warum HRH Prince Sven Olaf of CyberBunker noch nicht gefasst wurde?!? Der ist fast täglich bei gab.com online und scheint sich seiner selbst ziemlich sicher zu fühlen!! Trotz seiner verwirrten Ansichten war er am Ende der einzige von allen dort, die einen Plan hatten?? Zumindest für den „worst case“??

Wenn er den Leuten im Bunker nur zugearbeitet hat, wie er behauptet, war er beim Zugriff schlichtweg nicht anwesend. Warum man den Prince of Persia noch nicht kriegen konnte, weiß ich auch nicht. Er hat wohl ausreichend viel Paranoia + Fachwissen, um sich dem Zugriff der deutschen Behörden zu entziehen.

Er selber sagt ja aus, dass er in Spanien sitzt. Was auch erklärbar wäre, da er im April 2013 schonmal in der Nähe von Barcelona verhaftet wurde, weil er dort wohnte!
Von daher ist seine Freiheit zur Zeit erst recht etwas verwunderlich… :wink:

Vielleicht weil er beim neuen Cyberbunker nicht auf der Mitarbeiter/Gehaltsliste stand. Nach eigenen Aussagen war er nur bis 2013 beim alten Bunker insolviert als Techniker?

Allerdings wird er mit dem Bunker v3 und den geklauten IP-Spaces etc. noch auf die Fresse fallen. Wenn er überhaupt noch aus Spanien agiert und nicht in ein Land ohne Auslieferungsabkommen abgehauen ist.

Das ist ja so nicht richtig. Bis Mitte 2013 hatten die beiden Firmen „Zyztm Research Division 10 BV“ und
CB3ROB Ltd. & Co.KG geschäftlich miteinander zu schaffen. Das diese „Geschäftsbeziehung“ ausgerechnet zu dem Zeitpunkt des Bunkerkaufs aufhörte, wird wohl kein Zufall sein! Die Firma wurde dann ca. ein Jahr später aufgelöst.
Laut dem Xing-Profil von Kamphuis war er offiziell CTO vom Cyberbunker. Und mal realistisch nachgefragt: Wieso sollte sich H. Xennt jemand unbekanntes mit ins Boot holen bei solch einer Unternehmung zum Thema Routing?? Kamphuis kannte doch schon die Belange des CB und war vertrauenswürdig…