Insider warnt vor House Of Usenet

Zum gesamten Artikel


Einigen aktuellen Uploads im Usenet wurde eine HTML-Datei beigefügt, die vor dem Forum House of Usenet warnt. Die Forensoftware sei…

Ja gut, aber irgend einen Tod muss man als End-User halt sterben. Nicht jeder hat Zugriff auf top fxp Sites und ist froh an deutschen content zu kommen. Es gibt aber auch Foren die keine spenden annehmen bzw gar keine haben wollen. Sowas solls auch geben. Ist halt die Frage ob und wie viel man bereit ist zu zahlen, in Geld oder Daten. Und vpn ist immer eine gute Idee…

Genau, einfach VPN nutzen, E-Mail-Adresse ohne Namen verwenden und paysafecards im Falle einer Spende bar bezahlen, dann geht man auf Nummer sicher.

Hallo,

mal ganz ehrlich, ich weiß gar nicht was ich als Erstes zu diesem Quatsch hier sagen soll, aber
irgendwo muss ich ja wohl mal Anfangen. Ohne House Of Usenet dabei in Schutz zu nehmen!

Also, jeder weiß, beziehungsweise kann jeder einsehen, was die von House-Of-Usenet genutzte Forensoftware mitliest, Sie ist ja immerhin Open Source. (Für die, die es nicht so mit PHP haben, können sich ja gerne eine Zusammenfassung im Internet anschauen). Was bei Closed Source Software wie vB oder WBB eher schwieriger ist, aber auch die loggen genauso, wie jede andere Forensoftware. So nun hat House Of Usenet, meines Wissens nie
behauptet, dass Sie nicht komplett loggen. Es wurde immer nur gesagt, dass Logs (die IP’s beinhalten) und Datenbank ausschnitte in gewisser Minütlicher Zeit geleert werden (Ob man daran glaubt, muss man selber wissen aber ich weiß, dass sowas umzusetzen kein Hexenwerk ist, ein einfacher cronjob in Linux und die Sache ist über den Tisch).

Zu dem Thema spenden und Kosten. Ich bin selber Administrator eines ehemaligen Usenet-Boards gewesen, ist aber jetzt schon bestimmt 10 Jahre her. Ich weiß genau, was da für Kosten aufkommen, schon allein bei einem ordentlichen Dedicated Server ist man da im Jahr bei mehr als 600€, dann kommen noch FXP Zugänge dazu, die ein Schweine Geld kosten, zusätzlich noch Server und OCH Zugänge. Da ist man mal sehr schnell über die
300-400€ im !Monat! weg. Zusätzlich wurde ja noch gesagt, dass OCH denselben Stuff wie House Of Usenet anbieten, was ja auch irgendwo logisch ist, weil diese Ihren Stuff wahrscheinlich auch über diverse FXP ziehen, bloß die einen sind halt schneller und die anderen eben langsamer.

Und Szkuta, das ist ja auch so ein Quatsch. Zu der Zeit wo Szkuta aktiv in House Of Usenet war, hat man ja wohl gemerkt, dass er da war (Das wissen die, die damals dabei waren) und mal ganz ehrlich Szkuta als einer der hinten die Fäden zieht, das finde ich schon sehr unwahrscheinlich.

Noch als Abschluss Wort:
Die Realität ist eben sehr weit entfernt, von dem was in dieser mehr als liebevoll erstellten (Hust nicht!) HTML Datei steht. Auch zum Thema Bitcoin etc. wo sich mir die Nackenhaare sträuben, wenn du die durch einen Coinmixer schleuderst, dann kannst du die beim besten Willen nur schlecht, bis gar nicht zurückverfolgen.

Einen Schönen guten Abend/Mittag/Morgen

2 Likes

@Ghandy bitte mal was VPN angeht behutsam sein! VPN’s sind mittlerweile nicht mehr das was sie vorgeben zu sein! Und Paysafecards bergen ebenfalls ein Risiko, wie es hier schon mal erwähnt wurde in einen anderen Artikel! Und das ist aktuell auch nicht anders…

Frage mich manchmal auch wer diese ganzen Gerüchte über HOU in Umlauf bringt. Denke es hängt damit zusammen das sich HOU und ein paar andere Boards dazu entschlossen haben NZB-Dieben welche diese dann bei Usenext oder NZB.to eintragen das Leben schwerer zu machen um dafür zu sorgen das die NZB`s länger Bestand haben im Usenet ohne mit Notice and Takedown im Nirvana zu verschwinden. Wenn ich mich jetzt so auf NZB.to umschaue merke ich doch deutlich wie wenig neuer Stuff dort eingetragen wird. Durch schliessen der Reg haben die Boards um HOU auf jedenfall erreicht das die multiplen Accounts der NZB-Sammler bestimmter Boards sich fast nur noch der Klartextheader in den Indexen oder ( Weihnachten ist ja auch öfter ) selbst mal ein paar Uploads zustande bringen. Das HOU mal ein Problem mit Luppa hatte ist ja nun schon bekannt aber eigentlich schon lange Geschichte…warum das immer wieder rausgekramt wird…who knows

Lügen über lügen. Luppa der Pisser ist weg. Welch ein segen. 650 Euro Im Jahr. Lol. Ne VPS ohne Stuff. Kam das wieder von DeadAngel? Würde mich nicht wundern. Lars Antwortet hier aber nicht per Mail. Herrlich. Bild am Sonntag schon am Dienstag.

1 Like

Usenet scheint ja ein ganz schöner Kinderhaufen zu sein…

1 Like

https://www.google.com/search?q=bitcoin+blockchain+analysis&oq=botcoin+blockchain+anyl&aqs=chrome.1.69i57j0l3.4270j1j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Informier dich über die verschiedenen Produkte am Markt, um Blockchains zu analysieren. BTC Mixer bieten schon seit Ewigkeiten keine Sicherheit mehr.

Bisher hatte ich diese Szene auch eher als ruhig und geordnet angesehen. Aber man liest ja schon öfter das dort komische Dinge abgehen.

<Kopfschüttel>
Lars und die TK driften immer mehr ins Sensations-Milleu ab.
Selten größeren Schwachsinn gelesen.
Da das Sponsoring durch Usenet-Service-Provider ja nicht mehr betrieben wird, halten sich DIE Boards (also fast alle) nun mittels Spenden der User über Wasser. Ja und? Spenden sind nicht illegal! Und, der Boardbetrieb (inclusive Beschaffung) kostet nun mal Geld!
Anscheinend heult hier einer rum, der ja mal so gar keine Ahnung von der Materie hat (und ich vermute mal, er wurde bei HoU rausgeworfen, weil er NZBs geklaut hat…).
Und Lars fasst das gleich als Sensationsartikel zusammen.

Tipp: Tonne auf->Beitrag rein->Tonne zu

[Ergänzung]
Da die HTML-Datei „…einigen Releases hinzugefügt…“ wurde, geh ich mal davon aus, daß es sich um die bescheuerten, mit Werbeeinblendungen versehenen, verwaschenen TS/MD Releases vom „Held“ (der ja nun zum „Lurch“ wurde…was für eine Ironie) handelt, die bei HoU nicht mehr angeboten werden.

leute bleibt sachlich bitte lg

2 Likes

Bitcoin mixer bieten nach wie vor immer noch eine gewisse Sicherheit. Klar gibt es mehr möglichkeiten wie damals, aber sie stehen in der „Scene“ immernoch hoch im Kurs.

Was die Mixer betrifft, muss ich Dir widersprechen. Es gab in der Vergangenheit schon häufiger Beweise, dass führende Vertreter in diesem Bereich leider eben NICHT sicher waren, siehe hier.

1 Like

Hääää…von welcher Scene redest du denn grad?!? Von dem komischen Usenet-Gedönse??
Es geht auch mitlerweile auf keine Kuhhaut mehr, was alles als Scene herhalten muß heutzutage! Das rfichtige Szenemässige Verhalten wäre eigentlich, das Wort Szene niemals auszusprechen bzw erst recht nicht öffentlich auszuschreiben! :rofl:

Davon mal abgesehen…lassen wir mal außen vor, was der Schiffschaukelbremser mit dem lustigen Spitznamen „Insider“ da alles von sich gegeben hat! Völlig egal, ob es so stimmt, oder zu 100% an den Haaren herbeigezogen wurde…

FAKTUM ist zumindest: Das echte, reale einzig wahre Usenet - der Ursprung ist schon lange tot, toter geht schon lange nicht mehr!!!
Das „„UNIX USER NETWORK““ das orig. USENET also existierte lange vor Mailings / Boards etc.
Als es 1979 online ging, war das Internet noch nichtmal als NAME verfügbar! …

Die Hirachien waren eindeutig definiert und völlig klar strukturiert (man denke an Hamster zurück und seinen Unterbau! Oder z.B. auch an Leafnode und ähnliches) :wink:

Kurz nach der Jahrtausendwende fing es an zu knistern und zu bröckeln und zu krieseln! In Folge dessen erlag das Unix U-System dem langsam Sterben in Auflösung…bis es ca. 2005 wirklich tot war :coffin: R.I.P

…Im Zuge dessen tauchten so nach und nach diese Geier auf, die sich dann heutzutage rühmen, dass Usenet zu sein – und genügend Einfallspinsel hängen sich wie die Viren zu Zeiten der „spanischen Grippe“ an diese Blender an…und diskutieren bis heute darüber, wer der bösere Bube ist und was man alles zu tun / zu lassen hat IN THE SCENE !!!

Ich halte die Umstände, die Angebote, das Netzwerk an sich etc. pp. für genau so ein Übel, wie diese

hochkriminellen CNWs die ihre eigene Daseinsberechtigung bis heute nicht erklären können…!

…jeder weitere Satz zu Usselnetz und / oder Citronen-Netzwerk bläst die Blase immer weiter auf, bis sie laut platzt irgendwann…

:wc: :fu: :facepunch:

2 Likes

Insider warnt vor House of Usenet,
mich wundert gar nicht, das sich gerade in dieser „Szene“ jemand als „Insider“ ausgibt, und angeblich aus dem Nähkästchen plaudert, welches gar nicht vorhanden ist. Das Usenet wird von „pubertierenden“ Möchtegern-Admins geleitet, die viel wollen, aber letztendlich auf „Sparflamme“ rumwerkeln.

Mir kommt es eher vor, als wolle sich die „Usenet Szene“ wie unser @vip
feststellt, überhaupt keine ist, sich selbst ständig ins Rampenlicht drücken…
ABER ich denke, und da bin ich ziemlich sicher das viele so denken, alles
„Schall und Rauch“ , viel Wind um rein gar nichts…

Auch das mit den erwähnten „Spendengelder“ ist doch alles Dünnpfiff und
keine Zeile Wert. Allerdings rückt dieses Thema immer irgendwelche
„Schattengewächse“ ans Tageslicht. Die Usenet-Bubis… :rofl:

Also, das USENET ist zumindest in Deutschland zum „Spott“ verkommen.
Anders kann man es nicht definieren. Lieber Lars, musst nicht alles glauben
was „INSIDER“ so sagen…

Alle Usenet Foren sind derzeit nicht besonders glaubwürdig.

PS. Anmerkung in eigener Sache…
Habe seit Wochen wenig geschrieben, allerdings hielt es die „Führung“ hier
notwendig meinen Moderator-Status mir zu entziehen. Ich finde das
Schade, und das alles nur weil ein gewisser „Pennywise“ paar Musikvideos
reinstellte… / Bin aber mit dem aber nicht verwandt noch verschwägert.
Musste mal gesagt werden… :rofl:
Auch die Prioriäten werden von der Führung nach meiner Auffassung nicht
richtig gesetzt… / Aber leider habe Ich hier (noch) keinen Admin-Status.

1 Like

HÄÄÄ…was haste gemacht, als ich in der Klappse war !!!

:shushing_face::put_litter_in_its_place:

An der PR arbeiten wir aber noch. VIP war im Urlaub und Trigger ist kein Moderator mehr, das stimmt soweit.

Ja, hier erwischt manchmal die falschen „Leute“ :wink:
lieber Lars. Aber letztendlich ging es um „Pille - Palle“. :wink:

Ich möchte das Thema eigentlich nicht in aller Öffentlichkeit breit treten, Du?

Nein, alles gut - ich brauche keinen Moderatorenposten…
Das Thema ist durch.

Impressum Datenschutzerklärung