IPTV: BREIN schaltete 2018 schon 75 illegale Anbieter ab


#1

Zum gesamten Artikel


Die niederländische Antipiracy-Organisation BREIN hat dieses Jahr bisher 75 illegale IPTV-Anbieter stillgelegt. Die Täter waren bereit, insgesamt rund 300.000 EUR zu bezahlen. Der Kampf gegen den Filmspeler, der im April des Vorjahres bis vor den EuGH ging, stellt folglich nur die Spitze des Eisberges dar. Die Hardliner der BREIN Foundation gingen in diesem Jahr sehr…

#2

Das ist genauso unsinnig wie der Kampf gegen die Videopiraterie. Die Boxen sind weltweit über das Internet zu beziehen, und die Apps auch auf legalen Geräten zu benutzen. Die Anbieter können ihre Server irgendwo in der Welt installieren und die Benutzer ihre ID verschlüsseln. Solange die TV Anbieter keine fairen Preise verlangen, wird sich das Lohnen. Auch die Videopiraterie ist erst mit Anbietern wie Netflix und Co eingedämmt worden.
Das berreinigt den Markt und dann werden die Fernsehrechte sicher auch preiswerter und Fussballspieler keine 100 Millionen Wert sein.
Weiß eh nicht wo dieser Irrsinn hinführen soll. Während bei uns abgemahnt wird, machen andere sich Gedanken wie man das nutzen kann.
Nur bis wir Europäer das schnallen wird sich ein weiteres US amerikanisches Unternehmen den Markt schnappen.