IPTV: Razzia bei spanischem Betreiber, 7 Websites abgeschaltet

Artikel ansehen


Die spanische Bundespolizei hat einen illegalen IPTV-Betreiber hochgenommen. Der Anbieter nahm schätzungsweise eine Million Euro durch seinen Betrieb ein.Ein Polizeivideo…

Najaaa…ALLES nur Nachwehen aus der Nachgeburt des xStream-Codes BUST !!!

Durch den Bust, der ja erst ein paar Wochen her ist, und viel schlimmer die Abschaltung der gesamten Infrastruktur, Datenbanken etc. waren ja alle abhängigen Anbieter, Reseller usw. erstmal vogelfrei und zusätzlich ohne funktionierende Technik. Die Großen hatten vorgesorgt. Viele kleinere Anbieter sind dann zu allem Überfluß irgendwelchen Betrügern auf den Leim gegangen, die angeblich eigene Codes mit Verwaltungspanel im Angebot hatten mit der vollen Kompatibilität zu den alten, vorh. XC Datenbanken!
Andere haben sich, wie die Spanier durchgebissen…mussten teilweie 80-90% des Dienstes neu aufbauen, umkonfigurieren usw.
Dabei wurde natürlich mehr laienhaft geflickt, als alles andere !! Die Sicherheit der Provider, der Netzwerke, sowie der Kunden wurde völlig vergessen bzw. aufgeweicht wie ein gammeliges Geschwür…
Wenn man als IPTV’ler dann vorher schon auf den Behördenlisten stand, waren die aktuellen Prozeduren schon mehr als vorgeplant / nicht mehr abwendbar!
Das werden bestimmt lange noch nicht die letzten Busts in dieser Branche sein :bangbang::bangbang::bangbang::bangbang::bangbang: