meet.tarnkappe.info: datensparsame & kostenlose Videokonferenzen

Artikel ansehen

In Zeiten von Corona werden kostenlose Videokonferenzen immer beliebter. Sie sind teilweise schon ein fester Bestandteil unseres Alltags. Tarnkappe.info möchte…

Wow, SUPER Idee! Vielen, vielen Dank!

Eine Anmerkung: In der Android-App kann ich im Gegensatz zum offiziellen Server den Meetinglink nicht per beliebiger App, sondern nur per Telefonnummer teilen. Das wird ein Config-Wert sein, denke ich. Gerade bei den Zufallsnamen wäre es super, wenn das ginge.

Eine Frage: Könntet ihr bei Gelegenheit posten, wie viele User per CPU so auf euren Server draufpassen? Wäre interessant!

Vielen Dank für die Bemühungen!!!

User per CPU? Wie ist das gemeint?

Momentan kommen wir bei weitem nicht an die Kapazitätsgrenze.
Falls dies der Fall ist werden wir uns zeitnah nach der Wirtschaftlich besten Möglichkeit umsehen und die Kapazitäten entsprechend erweitern.
CPU-Leistung ist hier nicht das Problem. Der Traffic bzw. maximal mögliche Datendurchsatz wird sicherlich die Grenze darstellen. Bei dem Traffic haben wir auch weniger Möglichkeiten kurzfristig und kostengünstig zu erweitern.

Wenn’ tatsächlich zu Problemen kommen sollte, bitte hier kurz Bescheid sagen, wir würden uns dann mit Bungeecloud etwas überlegen. Aber bis dahin, einfach testen und

have fun!

Gerade bei Mike Kuketz gelesen. Wer das selbst anbieten möchte, muss seine Datenschutzerklärung entsprechend erweitern. Weitere Infos sind hier drin.

Eine kurze Frage:
Da Jitsi aber über WebRTC kommuniziert, wäre mal interessant zu wissen, wie es beim Einsatz von geschützten VPN-Verbindungen (WebRTC-Protection) oder manueller Justierung zum WebRTC-Leak ausschaut?
Das würde ja im Umkehrschluß bedeuten das User, welche einen Datenaustausch über WebRTC unterbinden, dann diese Jitsi-Instanz nicht nutzen können…oder?! THX for answer…

Das muss bitte @Clemens beantworten.

nice ! wieviele gleichzeitige verbindungen gehen da in einem meeting?

1 Like

Das kommt auf die Nutzung an.
Je nachdem ob nur Audio oder auch Video übertragen wird.
Falls es hier Problem gibt können wir zeitnah eingreifen.

@Clemens

Weißt du da eventuell schon etwas zu?

Ich kann nur aus errinerung sagen, dass bestimmte vpn anbieter schon webrtc schutz mitliefern (z.B. Nord unter Windows)

Darum gehts ja… Aufgrund des WebRTC-Schutzes der meisten VPN-Dienste könnte warscheinlich die Kommunikation gestört sein.

website ist schon seit paar tagen offline…

Update vom 14.4.2020: Zwischenzeitlich war es für kurze Zeit nicht mehr möglich, die Videokonferenzen zu starten. Wir konnten den Fehler mittlerweile beheben. Eurem Telefonat via Internet steht also nichts mehr im Wege!

Danke an @horst für seinen Hinweis!

1 Like

Ja, der Service war ein paar Tage offline
Wie müssten sehr! Kurzfristig den Server räumen.
Innerhalb von ca. 3 Tagen wurden die Services der Tarnkappe größtenteils migriert.
Dabei habe ich weniger wichtige Dienste wie die jitsi-Instanz erstmal weggelassen.
Seit heute Morgen ist Jitsi wieder erreichbar.
Danach gab es noch kurz ein paar Anlaufschwierigkeiten.

1 Like

leider wieder offline

Ich sag dem Techniker Bescheid.

Ich kann leider nicht ganz nachvollziehen warum das nicht lief.
Jedenfalls ist Jitsi momentan online.

Letzten Donnerstag probiert, ging einwandfrei, wir waren 7 Teilnehmer. Die Software ist wirklich ausgeklügelt. Es wird immer die Person gezeigt, die gerade spricht. Die Übersicht ging dabei trotzdem nicht verloren.

Oft macht es aber Sinn ab einer gewissen Anzahl an Teilnehmern, dass alle bis auf den Sprecher ihr Mikro abschalten - ansonsten hat man mehr Hintergrundgeräusche als alles andere. Man kann aber auch seine Hand virtuell heben, um als nächster sprechen zu können.

Manche waren mit dem Smartphone, andere mit ihrem PC drin. Die Qualität war stets abhängig von der Anbindung und natürlich vom Mikro bzw. der verwendeten Kamera. Aber daran kann auch Jitsi Meet nichts ändern. :wink: