Paysafecard

moin!

bin neu hier und hab mal ne frage:

wir wollen mit einigen leuten einen uploaded acc verlängern. erstmal kein problem! wir wollen allerdings die 2 jahre für 99€ wählen! nun sagt uns uploaded aber wir dürfen nicht mehr als 50€ pro transaktion nutzen!

der nächste schritt war es über mypaysafecard die karten zu registrieren, dieses konto aufzuladen und darüber die 99€ zu bezahlen! die anonymität geht aber doch bei diesem schritt verloren oder nicht? haben schon verscuht einen fake acc bei mypsc zu erstellen, jedoch wird eine handynummer benötigt und alle seiten für fake handynummer (so nenne ich sie jetz mal) die ich so durchstöberte waren bereits vorhanden! also die handynummer die auf den seiten angezeigt wurden!

wie kriegen wirs denn nun hin, die 2 jahre bei uploaeded zu buchen?

grüße

schlendrian

so lange bei ul?
wo niemand weiß wie lange sie es noch durchhalten?

ja wir sind 5 leute, sind für jeden 20€! wenn der laden iwann hops genommen wird, dann is es eben so!^^ mir gehts auch einfach darum, wie man die anmeldung bei mypsc umgehen kann!

Mmmmmhhh…

Wenn ihr doch 5 Leutz seid, wieso dann nicht zwei Leute beazahlen lassen! Also mit zwei PSCs je 50€ ?? Das ganze geht doch auch ohne Anmeldung!
Den Hoster interessiert doch nicht von wo das Geld kommt! Die einzigen in dem Vorgang, die Props machen ist der PSC Laden, da mitlerweile ALLES was in dieser Branche über die 50€ hinausgeht, identifiziert werden muß! GELDWÄSCHEGESETZ ist hier das Thema!!!
Aber wenn zwei Personen unabhängig voneinander jeweils eine 50€-Karte kaufen und die dann final zusammen auf einen Account einzahlen, ist doch alles tutti… :wink:
Ich würde den Support einfach bitten, euch dabei zu helfen - das ist der Kunden-Service, der in den AGBs steht dort!!
:ok_hand: :metal:

Alternative:
Eine Person mit einer virtuellen Mastercard / VISA Card im Wert von 100€. Da muß gar nichts mit persönlichen Daten unternommen werden, erst über den 100 Euro!Die virt. Kreditkarte sollte bei Uploaded ohne weitere Probs anerkannt werden!! :wink:

@VIP

edit\
zzgl. 10 € für die karte (9,95 oder so)
zzgl. 4 € gebühren transaktion (oder so :smiley: )
= 114 € für 100 € aufladung

aber da hat der @VIP absolut recht --> funktioniert ohne probleme da wo man auch kreditkarten akzeptiert :smiley:

ps: und nur zur sicherheit sei erwähnt >>> nur mit bargeld bezahlen und nicht mit karte :yum: sonst könnt ihr gleich euren namen beim ul-acc angeben

wenn man eine pin möchte kann man zumindest bei epaycard mit ner fake tel nr. diese bekommen - brauch man aber nicht wirklich außer man will in richtigen läden damit bezahlen, aber wer will das schon :joy:

lg dackel

Jooo…das stimmt natürlich! So wie @dackel sagte, es kommen Gebühren zu den 100€ hinzu, die hatte ich nicht erwähnt.
Bei einer Teilung der Kosten durch fünf Personen und der somit gewonnenen Zahlungsanonymisierung, sollte es das aber einem wert sein! :wink:

@dackel, welche virtuelle Kreditkarte kann man denn durch eine Bareinzahlung aufladen?

Danke und Grüße
WakeUp

https://www.focus.de/finanzen/banken/kreditkarten/virtuelle-kreditkarte-so-funktioniert-die-online-kreditkarte_id_8740597.html

https://www.focus.de/finanzen/banken/kreditkarten/prepaid-kreditkarten/prepaid-kreditkarten-bei-diesen-kreditkarten-bleibt-die-schufa-aussen-vor_id_4314219.html

Danke für die links, aber da steht: „Bareinzahlung in ausgewählten Geschäften“
Gibt es eine Übersicht, welche virtuelle Karte ich in welchen Geschäften aufladen kann?

Grüße
WakeUp

@wakeup13

die einzahlung erfolgt an der tankstelle/kiosk/usw usw mit bargeld. einmalig kannst du die karte mit bargeld (z.b. max. 100 € - insges. mit gebühren und kartenkosten = 114-115 €) aufladen - für weitere aufladungen brauchst du ein bankkonto - ich hab zumindest keine gefunden wo man nochmalig 100 € bar aufladen kann (frage an die runde --> gibts da evtl eine??? wäre mal toll zu testen :smiley: ).

ich hab eine „epay card“ (=MasterCard) --> sobald der betrag weg is - wars das mit der karte (außer du hinterlegst dein konto)

zitat:

viel wichtiger ist dass du dabei immer genau lesen must (nicht böse gemeint) insbeondere bei der anmeldung der karte :smiley:

halte dich genau an die anweisungen und zwar „wörtlich“ pass auf das du nicht aus versehen daten eingibst wo man rückschlüsse auf deine person machen kann (falls das verlangt werden sollte)–> bsp. emailadresse wo auch deine telefonrechnung drauf läuft, bankdaten, privatmails, - also achtung

die anbieter sind hier etwas unterschiedlich in dem wieviel daten sie von dir fordern - aber irgendwie kriegt man es mit fakedaten dann doch zum laufen

mit epay card hats gut geklappt ohne großen aufwand - aber achtung die reg der karten ändert sich ständig und man muss sich etwas anpassen

und immer die karte bar kaufen - ganz wichtig (mit ec karte gekauft besteht eine direkt kontoverbindung von der karte zu deinem konto also bitte sehr ernst nehmen)

aber ich würds auf alle fälle probieren - wenns klappt haste ein sauberes zukunftssicheres anonymes bezahlsystem. etwas teuer aber sauber. „sicherheit“ ist etwas subjektiv-persönliches (gehört nur dir :smiley: ) und kein anderer ist dafür verantwortlich außer „du selbst“ . egal was ich oder andere sagen - du musst entscheiden und verantworten - ist doch spannend oder? :joy:

aber…
wenn du es nicht hinbekommst - nennen wirs „aus- und weiterbildung“ :joy: und alles ist wieder gut

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

lg dackel

Es handelt sich ja bei diesen virtuellen Kreditkarten normalerweise um Guthabenkarten auf Prepaid-Basis. Das bedeutet natürlich in der Folge, dass die Prepaid-KKarte ungültig wird, wenn dieses Guthaben verbraucht ist.
Diese markante Begrenzung auf 100€ ist den vielen Änderungen des Geldwäschegesetz geschuldet. In den meisten Fällen (je nach Finanzunternehmen hinter der Karte), können diese CCs auch mit mehr Guthaben bzw. öfter als nur einmal aufgeladen werden. Dies setzt aber nach deutscher Gesetzgebung eine vollständige Identifikation des Nutzers voraus (z.B. PostIdent etc.).
Somit ergibt sich daraus, dass zur Wahrung der beabsichtigten „Anonymität“, diese 100€-Marke ein Grenzwert ist, der zur Nutzung keine vollst. Identifikation voraussetzt!

Perfekt @dackel, vielen Dank für die Infos. Ich suche eine Alternative zur PSC, da mein usenet-Anbieter (usenetfarm) auch keine PSC mehr akzeptiert. Bin zwar noch ein Jahr versorgt, aber besser frühzeitig informieren. Ich brauche diese virtuelle Kreditkarte nur alle 2 Jahre 1x, das sollte machbar sein. Die Tipps hab ich gespeichert, bar zahlen war eh immer meine Devise.

Grüße und Danke
WakeUp