Streamworld.co sperrt VPN- & Proxy-Nutzer systematisch aus

Artikel ansehen

Streamworld.co setzt die Sicherheitssoftware BlockScript ein, um alle Proxy– und VPN-Nutzer systematisch auszusperren. Wir haben uns bei den Machern der…

Ich komme, mit meinem VPN, noch ohne Probleme drauf. Somit ist es wohl eher eine sinnlose Ausrede. Denn die Abusefirmen lassen sich doch davon nicht abbringen. Da wird ein anderer Proxy genutzt und fertig.

Die Sperre sollte normalerweise auch erst beim anklicken eines Links greifen. Das gerne auch noch einmal ausprobieren.
Und wofür sollte es eine Ausrede sein? Wir würden uns doch nicht freiwillig einiger Besucher beschneiden nur aus Spaß. Zudem kostet Blockscript auch einiges an Geld.
Es wird im übrigen bald möglich sein sich zu registrieren. Da haben wir dann andere Möglichkeiten.

Die User, die sich mit der richtigen IP auf solchen Seiten bewegen sind entweder mutig oder leichtsinnig. Es mag schon sein, dass User für das reine Anschauen oder Downloaden der Inhalte noch nicht so recht verfolgt werden aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Weiß man, ob die nicht mitloggen?

Und nein, ich würde einen Proxy von Tarnkappe nicht nutzen :wink:

Es ist ja auch nicht nur so, dass deine echte Provider-IP nun auf dem Streamworld Server geloggt wird…Nein, zusätzlich wird deine IP auch noch nach Amiland transferiert um dort in der Blocked-Datenbank gespeichert zu werden als Dublette. Aus diesen gespeicherten IPs baut der Hersteller dann seine neuen Listen, welche allen berechtigten Kunden zur Verfügung gestellt werden, wie z.B. anderen Streaming-Anbietern, Warez-Sites oder alle anderen aus dem Bereich!
Da behaupte ich fast, dass deine echte IP nicht nur bei einem Bust von Streamworld zur Sprache kommen würde, sondern auch bei einem Bust einer anderen Site, die du vielleicht vorher nie besucht hattest !!! :wink:

1 Like

Da wird Streamworld.co bald ein ganz anderes Problem haben, dass da kaum noch jemand die Lust verspürt vorbeizuschauen. Es gibt ja noch andere „Anbieter“, die man besuchen kann :grin:

Ich sehe das ähnlich wie „Tarnung“. Es gibt sehr viele gute Alternativen und wer ohne VPN solche Seiten besucht ist blauäugig.
Die Begründung ist mMn auch nicht schlüssig.
Einen VPN von Tarnkappe würde ich nicht nutzen.

Was meint ihr denn, wie viele Besucher einer solchen Seite wirklich einen VPN nutzen. Das wird im unteren einstelligen Prozentbereich sein.
Da wird ein Betreiber wohl nicht viel merken, wenn diese User ausgesperrt sind.
Ein Besuch so einer Seite ist doch sowieso nicht strafbar. Also, so what.
Selbst wenn es strafbar wäre und wenn die Polizei mal an eine IP kommen sollte. Bis die mal in die Gänge kommen, sind die Daten beim Provider längst wieder gelöscht. Der Aufwand würde sich eh nicht lohnen. Was meint ihr, warum noch nie jemand wegen eines Streams vor Gericht gezogen wurde.

Hatte diese Seite gar nicht auf dem Schirm.
Hab dann mal eine Suche ausgeführt (The Blacklist) und da war leider nur TB:Redemption vorhanden.

Fazit(aktuell): ich bleib bei meinen Leisten.

PS: ja … eine Suche ist nicht viel …
Doch gleich bei der ersten Suche ins Leere zu greifen, nahm mir meine letzte Motivation für heute…

soweit sind wir also kein Vpn warum, Vpn macht erst mglich gegen zensur

Ich weiß ja nicht wie du gesucht hast, aber bei mir ist es der erste Treffer

… eigenartig… :wink:

Richtig, allerdings den Stream zu schauen, ist dann widerum strafbar! Und an der Stelle setzt der Blocker ja erst an - auch mit seinen Aufzeichnungen, aus denen die zukünftigen Listen für die Kunden erstellt werden (O-Ton von blocked.com!)

Die IPs werden aber nur auf dem Streamworld-Server irgendwann gelöscht! Die erwähnten Listen, die das Tool erstellt und in der amerik. DB ablegt, werden hingegen auf unbestimmte Zeit vorhanden sein! :wink:
Zum Thema „lohnender Aufwand“ gebe ich mal zu bedenken, dass es nicht nur User / Zuseher gibt…sondern auch massig Uploader!!