Tarnkappe Guide: Was ist ein VPN?

Artikel ansehen

Der zweite Teil unseres Tutorials beschäftigt sich mit einem Virtual Private Network (VPN). Das Thema ist in aller Munde, doch…

Vielen Dank für den Artikel. Bei etlichen, bezahlten Bewertungsplattformen im Web tut objektive Beratung sicher Not.

Wie verträgt sich aber die Empfehlung von securevpn.to mit dem derzeitigen Sachstand? Sofern der bei Euch überhaupt bekannt ist.

https://tarnkappe.info/was-ist-eigentlich-bei-securevpn-to-los-razzia-beschlagnahmung/

Oder gibts da neue erkenntnisse?

Ist securevpn.to womöglich identisch mit securevpn.com?

Das war eine Einordnung, keine Empfehlung. Und ja, wir haben den Beitrag ja selbst geschriebnen. Natürlich weiß ich, dass das Ding noch dicht ist. Es war halt ein Beispiel.

Ob .com mit .to identitsch ist, kann ich nicht sagen.

Ein Admin eines Fraud-Boards steht gerade mit der Anklage vor Gericht, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben und muss sich nun dafür verantworten. Ein VPN-Anbieter hat auf diesem besagten Board fleißig Werbung für seinen „szenetauglichen“ Dienste gemacht und auch Support angeboten.
Stellt sich die Frage, wie Behörden das wohl beurteilen, wenn sie mit ansehen müssen, wie sich ein Anbieter eines Anonymisierungsdienstes gezielt darum bemüht, möglichst viele kriminelle Kunden für sich zu gewinnen. :sunglasses:

Wo die paar Proxy-Server laufen, ist auch kein großes Geheimnis und daß RZs manchmal komische Dinge schalten, soll auch schon vorgekommen sein. Also gar nicht so schwer, ständig Datenpakete zu spiegeln, wenn Gefahr in Verzug ist. :sunglasses:

1 Like

Interessant! :wink:

http://80.233.134.206/

https://80.233.134.206/

es ist sehr gut gege n Geoblocking, oder wenn die ip geblockt wird. das gibt es ja auch leider