VPN anonym bezahlen

Hi zusammen,

folgende Überlegung zum Kauf von Bitcoins um den VPN Anbieter zu bezahlen.

BitcoinBon -> z.B. S.Mixer -> PaperWallet -> zahlen

ist es übetrieben bzw. macht es Sinn?

VG

Ich denke, das geht auch in weniger Schritten. Tausch Monero in BTC vor dem Transfer um. Ich hoffe auch, dass immer mehr Anbieter Kryptowährungen wie DASH oder Monero akzeptieren werden. Dann war’s das nämlich mit der Verfolgung der Geldströme…

2 Likes

und wie komm ich an Monero anonym ran?

So wie ich das bisher verstanden habe, sind die Monero Transaktionen nicht öffentlich in der Blockchain einsehbar, sie können nicht per Blockchain-Überwachung oder -Analyse verfolgt werden. Kann man bei vielen Anbietern per PSC kaufen. Auch wenn PSC nicht mehr 100% anonym ist, der Weg kann nach dem Umtauschen nicht verfolgt werden. Die ganz paranoiden können auch nach Österreich oder in die Schweiz gehen und Bitcoins, Monero oder Ether offline am Automaten kaufen.

Anonym bezahlen über PSC oder Prepaid-Creditcard (Master / VISA) get ja mittlerweile problemlos bei einigen Börsen oder halt auch bei vielen Tradern!
Das Problem, was ich dann bei der Aktion sehe, ist die Anmeldung / Account-Erstellung beim Händler! Ich kenne eigentlich keinen Handelsplatz mehr (ausser vllt. im Dunkelnetz), der keine Authentifizierung bei Einrichtung des Accounts von dir persönlich haben will…
Und mittlerweile kann man das nicht mehr über ein „neutrales Handy“ abwickeln…die wollen durch die Bank weg Ausweispapiere von dir sehen, bevor das Konto online geht!

Alternativ könnte man im Ernstfall noch auf die COINOMATEN (ATMs), die gegen Bargeldeinzahlung einem dann Cryptos aushändigen, noch erwähnen. Allerdings in DE eher nicht!! Aber in den Grenzregionen zu den Niederlanden oder Österreich, Schweiz stehen diese Teile mal öfters - nehmen aber für eine solche Bar-Transaktion horende Gebühren…

Wenn du erst einmal im Besitz der Monero Coins bist, dann sind die Transaktionen natürlich wieder:
PRO-ANONYM


Was mir mal so einfällt: WIESO überhaupt willst du deinen VPN unbedingt mit Cryptos bezahlen - wegen der angeblichen Anonymität etwa ?!?

Da kann ich dir sagen, dass du dann viel zu kompliziert handeln würdest !
Da von den VPN-Providern eigentlich keiner PSC annimmt, denken alle, dass sie nun nicht anonym dort bezahlen könnten, und dann kommen solche Konstrukte, wie deins hier zustande… :wink:

ALTERNATIV werfe ich mal das Produkt „PREPAID - DEBITCARD“ in die Runde!

Der ganze Crypto-Müll, der dich final doch nicht zu 100% anonymisiert, fällt damit komplett weg!!

99,9% aller VPN-Anbieter kannst du wohl mit Kreditkarte bezahlen !
:rofl::ok_hand:

WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG !

Leider mußte ich gestern erfahren, dass mein Vorschlag zu der „mycard2go“ letzte Woche für die Katz war !! Habe es auch nur eher zufällig mitbekommen…
Es geht hierbei nur um diesen einen Anbieter - mycard2go hat offiziell das Neukundengeschäft (somit natürlich auch den Verkauf der CCs über den Einzelhandel) am 01.11.19 eingestellt !! Auch wenn deren Internetauftritt noch genauso aussieht, wie zuvor, sind die dort angebotenen Dienstleistungen erstmal für’n Poppes…
Konnte ich leider nicht ahnen zum Zeitpunkt des Postings, da null Info vorab und die still und heimliche Einstellung des Dienstes hat auch eine Menge an Leuten überrascht :wink: !!
Natürlich behalten alle Karten von vor dem 01.11. ihren derzeitigen Status - wie gesagt, hier ging es nur um Neuverkäufe!

Aber gut, es gibt aber noch genug andere Anbieter für diese Prepaid-Karten. Das Prinzip wurde bei einigen anderen Anbietern ja quasi 1 zu 1 übernommen.
Siehe z.B.:

https://www.jokerkartenwelt.novumbankgroup.com/TermsOfUse/JokerOnlineMasterCard2/FAQ

https://www.jokerkartenwelt.de/mastercard

Mit ein wenig Guuble-Suche findet man sattig Dienstleister im Netz, die ohne PostIdent und ohne Schufa etc. arbeiten…

1 Like

Um den Einkauf aber mit anonymen Geld machen zu können, musast du dich zwingend wegen dem Geldwäschegesetz mit Ausweis authentifizieren beim Crypto-Trader !!
Den Rest les mal in meinem Posting :wink:

Weiß jemand, wo man diese mycard2go kaufen kann? War schon in Tankstellen und rewe.
In Tankstellen gibt es nur epay card, aber da muss man sich wohl registrieren und es findet dann eine Verifizierung statt.

WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG ! WICHTIG !

Leider mußte ich gestern erfahren, dass mein Vorschlag zu der „mycard2go“ letzte Woche für die Katz war !! Habe es auch nur eher zufällig mitbekommen…
Es geht hierbei nur um diesen einen Anbieter - mycard2go hat offiziell das Neukundengeschäft (somit natürlich auch den Verkauf der CCs über den Einzelhandel) am 01.11.19 eingestellt !! Auch wenn deren Internetauftritt noch genauso aussieht, wie zuvor, sind die dort angebotenen Dienstleistungen erstmal für’n Poppes…
Konnte ich leider nicht ahnen zum Zeitpunkt des Postings, da null Info vorab und die still und heimliche Einstellung des Dienstes hat auch eine Menge an Leuten überrascht :wink: !!
Natürlich behalten alle Karten von vor dem 01.11. ihren derzeitigen Status - wie gesagt, hier ging es nur um Neuverkäufe!

Aber gut, es gibt aber noch genug andere Anbieter für diese Prepaid-Karten. Das Prinzip wurde bei einigen anderen Anbietern ja quasi 1 zu 1 übernommen.
Siehe z.B.:

https://www.jokerkartenwelt.novumbankgroup.com/TermsOfUse/JokerOnlineMasterCard2/FAQ

https://www.jokerkartenwelt.de/mastercard

Mit ein wenig Guuble-Suche findet man sattig Dienstleister im Netz, die ohne PostIdent und ohne Schufa etc. arbeiten…

Die Registrierung ist, glaub ich, in Deutschland Pflicht. Weil den Anbietern die BaFin (Finanzdienstleistungsaufsicht) im Nacken hockt. Ohne Kontrolle der BaFin ist keine Finanzdienstleistung, zu was ja Kreditkartenzahlung gehört, in Deutschland möglich.

Deshalb würde ich für anonyme Zahlung niemals (Prepaid-) Kreditkarten in Erwägung ziehen…

Seitdem die Terroristen und Cyberkriminälle ihre Zahlungen hauptsächlich über anonyme Dienste abwickeln, werden immer mehr Regelungen erlassen, wie man diese Dienste kontrolliert und Anonymität verhindert. Vor 5 Jahren konnte sich noch niemand vorstellen, dass Bitcoin alles andere als anonym sind. Das war die Vorzeige anonyme Zahlung. Mittlerweile wird so gut wie jede Transaktion so gespeichert, dass diese nachvollziehbarer und rückverfolgbar werden. Bei Monero wird es irgendwann auch soweit sein, dass die Anonymität flöten geht. Deshalb bekommt man ja auch fast nirgends mehr diese Cash-Karten ohne Registrierung. Wenn jetzt sogar Tankstellen damit angefangen haben.

Die einzige echte anonyme Zahlung ist nur noch Geld im Briefumschlag mit Fake-Absender zu verschicken. Aber auch nur, wenn man alles mit Handschuhen macht, um Fingerabdrücke zu vermeiden… Und das in Zeiten wo man seiner Oma jedesmal sagen muss, das Geburtstagsgeld nicht im Briefumschlag zu verschicken… Verrückte Welt…

@d0m1ng0

Das kannst du aber so pauschal gar nicht sehen! Ich glaube sogar, dass mycard2go wieder zurück kommt!

  1. Die ganzen im Umlauf befindlichen CCs bleiben auf unbestimmteeit gültig
  2. Ich vermute, da ja jetzt die nächste Gesetzesstufe angelaufen ist, passen die für die Neuverkäufe nun ihr Modell an
    Ich hatte im August noch zwei Stück an der Tanke gekauft und auch schon zuvor ein paar Mal. Karte kostet einmalig 9€, dann legst du 100€ daneben und hattest final 103€ zum Bezahlen im Guthaben!
    Eine Registrierung (ega, in welcher Form z.B. mit SMS-Bestätigung oder Online-Freischaltung) wurde und wird auch noch demnächst immer erst bei dem nächst höheren Status der Karte Pflicht. Das war bislang / und wird zukünftig von der BaFin abgesegnet !
    Bei der ersten Stufe (100€) keine Registrierungspflicht bei einmaliger Aufladung - wenn man die Karte immer wieder bis zu 100€ laden will, gibts die SMS-Verifikation (geht auch mit Online-SMS Diensten) :wink:
    Will man aber mehr oder weniger unbegrenzt damit kaufen und aufladen, mußt du die Online-Registrierung durchlaufen!
    Die BaFin wir dsich ab jetzt halt intensiver mit anderen virt. Währungen auseinandersetzen, also den Kryptos! Für alle Händler, Börsen & Exchange-Diensten kommen die harten Zeiten un! Spätestens ab November 2020 stehen die unter staatlicher Vollkontrolle - das wird momentan alles soweit vorbereitet…
    Wie gesagt, die Einmal-Prepaid CCs gibts nä. Jahr genauso wie momentan. Ich fand das immer äusserst praktisch und weitaus anonymer, wie andere Zahlungsmittel! Da habe ich dann gerne diese 6-7€ auf die 100€ Guthaben investiert. Cash bei Rewe oder Tanke eingkauft und vollgeladen und dann z.B. nen Root für ein Jahr gemietet, komplett mit Fake-Daten :wink:

Die Logik der BaFin dahinter ist einfach, dass man mit 100€ einmalig keine Geldwäsche betreiben kann und auch keinen Krieg finanzieren! :rofl:
Nach Gerüchten soll mycard momentan dabei sein, dass alte Modell in eine Art Geschenke-Guthabenkarte (wie z.B. bei Saturn oder im Discounter) umbauen will, aber nur parallel zu den aktuellen CCs.
Quasi um zukünftig für den Notfall gerüstet zu sein…Man weiss ja nie, was bis 2030 noch alles möglich ist dahingehend?! :rofl:

jep, dann zahl ich VPN und Hoster beide in einem Gang und danach Ruhe für paar Monate. Nun also dann wohl doch BitcoinBon…

:grin:

@mickey1888

Denk aber dran, dass allerallerallerspätestens ab November 2020 alle Kryptos in DE bzw in der EU verbrannt sind für solche Aktionen!!
Momentan gehts noch…trotzdem wird überall bei allen Tradern, Börsen, Mixern usw.im Hintergrund, ohne grosses Aufsehen, deren komplette Infrastruktur umgebaut - teilweise sogar erneuert etc.
Liegt daran, dass bei der nächsten Gesetzeserweiterung zum Geldwäschegesetz am 01.11.2020
alle, die irgendwie mit Coins zu tun haben, dann auch unter das Bankengesetz fallen, wie jede Bank und Sparkasse - die Aufsichtsbehörde BaFin ist aber schon seit dem Sommer dabei, diese neue Überwachungssituation step-by-step in der Behörde, aber auch schon bei den Kryptos einzuführen, damit das nächstes Jahr reibungslos ablaufen kann !!
:-1:
:metal::rofl:

1 Like