VPN infos

#1

Hi zusammen

Wollte mal von euch wissen, was die besten server (länder) sind. Ich achte immer darauf, dass sie nicht in der Eu sind. Ich mache zwar nichts schlimmes, aber die Privatsphäre sollte schon wichtig sein. Und dann noch ne Frage, was haltet ihr davon, dass ein grosser vpn Anbieter im tv werbung macht? Im Internet wird er als einer der sichersten und grössten genannt nvpn. Ist dass dann überhaupt noch gewährleistet mit der Sicherheit?

1 Like
#2

Ich nehme “Cyperghost VPN” - Mein bevorzugtes VPN Land ist die “Ukraine” oder “Niederlande”

Die “USA” nehme nicht für Hulu oder TV-Broadcasting made in USA, oder
wo ein “Geoblogging” für eine Mediathek oder so vorliegt…, ggf. Schweiz, Österreich.

NIcht nehmen würde ich “UK” - wegen Musikrechte…
Nicht nehmen würde ich “Dänemark” - wegen Musikripper

#3

Ich bin mit Mullvad sehr zufrieden. Die speichern keine Daten, es gibt nicht Mal ein richtiges Benutzerprofil, sondern wird dort lediglich eine Nummer generiert über die man sich einloggt. Man kann sogar Bar zahlen per Brief für absolute Anonymität. Die sitzen in Schweden und müssen keine Vorratsdaten speichern, bin auch hauptsächlich mit Schweden oder Niederlande verbunden.

Ich weiß ja nicht ob wir vom selben Anbieter “nvpn” sprechen, aber für mich sieht der nicht sonderlich vertrauenerweckend aus. Die Website sieht dezent veraltet aus und teilweise stehen dort noch Updates von 2011. Mir ist klar das Aussehen nicht alles ist, aber wirklich “sicher” sieht das nicht aus, wobei es bei VPN doch genau darum geht.

Wenn ich fragen darf, wo lief der TV-Spot denn?

#4

Empfehle Cypberghost VPN, Trial für 30 Tage ist gratis.
Download sollte über chip.de möglich sein.

#5

Jemand der Cyberghost empfiehlt hat komplett die Kontrolle über seine Daten verloren. Ein US Unternehmen das eure Anonymität sichern soll… Bester Witz seit Langem.
Mullvad, Ipredator und ProtonVPN sind meiner Meinung nach die Besten VPN Provider.

NordVPN der im TV Werbung macht würde ich nicht unbedingt empfehlen, erscheint mir einfach mittlerweile zu sehr “Mainstream”.

#6

Ich hatte mal Perfect Privacy und war sehr zufrieden. Bei nvpn kann man sich immer nur fest einen Serverstandort aussuchen, wenn man nicht draufzahlen will. Der Speed dort war aber völlig okay. Mal eben wegen dem Geoblocking den Server wechseln ohne Aufpreis, geht dort leider nicht. Von Cyberghost habe ich ein kostenloses Probeabo bekommen, eigentlich hatten die mal vor, bei uns Werbung zu machen, es kam aber nie dazu. Die Software ist komfortabel, ab und zu geht aber einfach gar nichts mehr und man muss die VPN-Software beenden und neu starten (Mac OS X). Positiv sind dort die extrem vielen Server in verschiedenen Ländern, aus denen man auswählen kann. Bei einem US-Unternehmen ist das natürlich immer so eine Sache, da gebe ich Sudo recht.

#7

Ich hatte auch schon einige durch und bin nun bei Nordvpn hängen geblieben, empfehlen kann ich Torguard, Ipredator

#8

@TRIGGER

Nervt Dich dann nicht, dass z.B. Deine Suchergebnisse immer in Niederländisch bzw. Ukrainisch kommen? Oder wie umgehst Du das? Benutze in der Regel UK Server, aber mich interessiert ‘Mainstream’ Musik auch nicht sehr.

Ich bin bei NordVPN und finde die ganz cool. Haben mittlerweile auch ein Linux Konsolen Tool rausgebracht, was auf den ersten Blick ganz nützlich aussieht.

#9

ich nutze seit jahren einen VPN. ich habe auch schon viel durch an anbietern. früher war ich bei iPredator… bin dann aber zu AIRVpn gewechselt. viele server, einfach zu wechseln, nach anspruch. sehr gute geschwindigkeit, bei mir ist die 50er leitung immer bis anschlag. 5 geräte. die loggen natürlich nichts mit, nichtmal cookies auf deren seite. haben ein forum was hervorragend betreut wird. der preis ist sehr gut… und das wichtigste: der hintergrund der entwickler da…
bin aber immer offen für neues… nichts hält ewig :wink:

1 Like
#10

Ähhm - Ich weiß ja im Vorfeld welche Seite ich besuche, ist ja nur deren VPN-.Stützpunkt.
Selbst dann kannst du Google.de aufrufen, warum sollte das nicht gehen?
Die Bandbreite ist bei diesen 2 Ländern sehr gut.
Nord VPN ist mir bis dato unbekannt… / Kannst du es empfehlen oder trautst du der
Sache nicht…? (Hört sich nach deutschen VPN Anbieter an).
Cyberghost VPN ist international, wahrscheinlich auch wesentlich mehr “Traffic”,
eine Nachverfolgung warum auch immer, ist wenig wahrscheinlich.
zumindest bei Streaming, paar Downloads etc.

#11

@TRIGGER Glaube nicht das Cyberghost mehr Traffic hat. NordVPN ist international, Sitz in Panama, internationale Server mit sehr vielen Kunden. Erlauben public P2P auf vielen Servern, ignorieren DMCA und bisher ist kein Bust bekannt.
Wenn man nur Mal was laden will, dann eignet sich NordVPN super, für mehr muss es dann eben PP, ovpn oder securevpn sein, die kosten auch Mal eben sehr viel mehr.

1 Like
#12

Vielleicht ist es ja eine Alternative, was nehmen die denn pro Monat?, gut kann ich gleich selbst googeln, Danke für deine Info

Glaub auch nicht, das man die teuren Produkte braucht…

#13

Kommt einfach auf den Nutzen an, gewisse Aktionen erfordern gewisse Präventivmassnahmen.

Kosten 99$ für 3 Jahre, abzüglich Shoop (wenn man das denn will) und Sharing sind das so 20€ pro Person.

#14

Das ist ja noch im vertretbaren Rahmen. Schaue da mal rein…
Danke

#15

Wenn ich mir das durchlese gruselt es mir ja. Aufpreis bei wechsel des Serverstandortes? Bei Mullvad habe ich mehr als genug Länder mit Servern in mehreren Städten verteilt für immer den selben, günstigen Preis.

Über die Bandbreite kann ich leider noch nicht so viel sagen, ich habe nur 6k… Aber sobald demnächst meine 200k drinnen liegt update ich das ganze hier nochmal :sweat_smile:

#16

Nur weil ein Anbieter “Mainsteam” ist heißt es nicht das er schlecht ist. Sondern das heißt eher das er so viel Richtig macht, dass er so viele zufriedene Kunden hat, das er sogar TV Werbung schalten kann.

NordVPN ist auf jedenfall ein guter VPN Anbieter und mit über 5000 Servern wohl einer der größten die es gibt.

2 Likes
#17

Also ich benutze seit etwas mehr als 2 Jahren durchgehend einen VPN, am Handy als auch am Laptop. Ich habe mich viel informiert und probiert bei verschiedensten Anbietern bevor ich am Ende bei PP gelandet bin. Ich verstehe nicht wie die Leute davon überzeugt sind, dass ein VPN Anbieter nichts loggt wenn dann allerdings die ganze Sache auf 5 Geräte oder ähnliches reduziert ist. Um genau das sicherzustellen, muss ja irgendwie auf den Servern etwas geloggt werden und mit einer ID des Nutzers oder sonstigem in Verbindung gebracht werden. Sprich so ganz anonym ist es dann doch nicht mMn.
Ein guter VPN Anbieter kostet nunmal etwas und das ist auch gut so. Dann weiss man zumindest, dass man ihn ausreizen kann so viel man will. Speed mässig ist man immer am Maximum was die Leitung hergibt wenn man das ganze noch über einen Proxy des VPNs laufen lässt bei PP. Die anderen habe ich zu kurz getestet. Wobei ich sagen muss, dass ich selten Zugang zu Leitungen habe die schneller als 150mBit sind.

#18

Bei Google und anderen SM springt er bei mir immer auf Englisch. Muss das jedes Mal erst in den Einstellungen ändern. Ich bin schon einige Zeit bei NordVPN und find sie recht gut.

Das Linuxtool hat auch coole Dinge viel KillSwitch, Länderauswahl etc. Habe aber es aber bisher nur kurz angesehen, da ich eine VPN im Router habe und es nur mit dem Tool benutze, wenn ich nicht @HOME bin.

NordVPN ist auch international. Tausende von Servern…

#19

Ja bin bisher auch bei Nord vpn super zufrieden. Und 3 Jahre für 99 Euro und Sitz in Panama, da habe ich zugeschnappt. Vorher hatte ich ab und an perfekt privacy, war auch gut aber deutlich teuerer. Ja mich hat es nur gewundert, wie ich die tv werbung gesehen habe.
Sollte man server aus der EU meiden?

#20

3 Jahre 99euro…jmmm…