Was ist das richtige Tablet fürs produktive Arbeiten?

Zum gesamten Artikel


Lange Zeit waren Tablet-PCs nichts weiter als Geräte, um damit Medien zu konsumieren. Doch spätestens seit Apples iPad Pro oder…

@Hackbeardmull Danke für den coolen Artikel!

Habe ein 10 Zoll Tablet hauptsächlich für Netflix gesucht. Android waren alle meine Devices und ein Convertable mit Win10.
Da meine Frau gerne ein Grafiktablett zb von Wacom hätte habe ich geschaut was zum zeichnen so geht.
Da kam halt nur das Pro in Frage. Deine reißerischen 1099 klingen zwar viel aber mein 11 Zoll Pro mit 64 GB hat 720 Euro gekostet und gestern bei mydealz 670.
Ein Ipad mit dem potthässlichen Knopf hätte ich auch nicht gekauft und die 4 Lautsprecher sind schon ein Genuss. Bisher habe ich auch noch kein Tablet/Handy mit dem Bass gehört ^^
Das man nichts über Bluetooth verschicken kann und Apps fast immer Geld kosten ist schon ziemlich daneben aber das Pro hat sich schon gelohnt.
Zum Texte verfassen würde ich aber wahrscheinlich mein Convertable nehmen da Word bei ios natürlich nur als 365 Abo vorhanden ist. Bei Windows als Key :S

1 Like

Das pro ist ein super gerät das ist wahr nur eher noch als Konsum gerät anzusehen.
Aber das ändert sich langsam…
Schau dir mal das Huawei mediapad m5 an die Lautsprecher schlagen das pro noch.

Ich hätte bei Huawei irgendwie immer die Befürchtung, dass das direkt in die Heimat „telefoniert“. Die Firma hat es drauf, aber bleiben die Daten wirklich bei mir? Gut, die Frage stellt sich natürlich bei jedem anderen Hersteller auch…

Dann darfst du auch niemals Windows 10 installieren, weil dann sind deine Daten garantiert weg :smiley:

iPad Pro 2018 gegen iPad Air 2019 … na da gibts aber schon noch ein paar Unterschiede, die ruhig hätten erwähnt werden können, egal ob das nun was an der Grundaussage („iPad ist teuer“) ändert:

  • USB-C gibts nur beim Pro-Modell
  • einhergehend mit USB-C gibts auch nur dort die Möglichkeit, die vielen schönen USB-C-Hubs einsetzen zu können und somit verschiedene USB-Ports etc. zur Verfügung zu haben
  • das Air hat dafür einen Kopfhöreranschluss … manch einer braucht den ja immer noch
  • schon von Sprengsatz erwähnt sind die 4 Lautsprecher im Pro-Modell (statt 2 beim Air), die sich auch automatisch ausrichten, d.h. wenn ich das Tablett aufrecht halte, werden die oberen Lautsprecher zu Hochtönern (naja, Equalizer …)
  • ebenfalls von Sprengsatz erwähnt sind die größeren Displayränder beim Air
  • das Air hat nur TouchID, das Pro hingegen FaceID
  • 8MP-Kamera beim Air versus 12MP-Kamera beim Pro (und statt Blende 2,4 sogar beim Pro eine Blende 1,8, d.h. mehr Lichtausbeute)
  • 4K-Video-Aufnahme beim Pro
  • 10,5 Zoll beim Air sind kleiner als 11 Zoll oder 12,9 Zoll beim Pro
  • bedingt durch den kleineren Bildschirm gibts bei geteilter App-Ansicht auch nur noch die Apps in der Smartphone-Darstellung, d.h. GUI-Elemente sind etwas mehr zusammengeschoben und teils hinter Buttons versteckt (betrifft Air und iPad 11 Zoll)
  • das Pro-Display ist 100 Nits heller und schafft dynamisch bis zu 120Hz (statt fest 60Hz beim Air)
  • der 1st-Gen-Pencil kann zwar auch am iPad geladen werden, aber das sieht dann reichlich merkwürdig aus, während der 2nd-Gen-Pencil magnetisch an der Seite haftet
  • 3GB RAM im Air versus 4-6GB im Pro

So, das wars, grob gesehen. Die Kamera hat noch ein paar Unterschiede, aber wer macht schon großartig Fotos mit 'nem iPad.

Insgesamt lohnen sich die ca. 300€ Aufpreis zum Pro IMO schon, zumindest wenn man das Gerät zu mehr als Instagram/Facebook/Youtube/Websurfing benutzt.

Der Punkt ist einfach dass die Hardware aller aktuellen iPad Modelle für alle Aufgaben die am iPad möglich sind ausreicht.
Es gibt keinen speziellen Performance Grund auf das pro zu wechseln.
Die Limitation ist NICHT die Hardware sondern die Software.
Die besseren Lautsprecher sind kein Grund für den Aufpreis im pro Segment. Es gibt keinen pro nutzen dafür. (Nice to have)
0,5 Zoll mehr Display sind auch kein Riesen Grund.

Das mit den Apps ist Unsinn.
iPad Apps sind keine iPhone Apps, jede UI muss passende Layout Modelle für die einzelnen Geräte haben.
Sonst kommt deine App nicht in den AppStore.
Das laden am Tablet magnetisch und kabellos ist auch kein pro Grund.
Der Stift ist technisch bis auf das laden und die Taste genau identisch.
Für nicht mehr als das scannen von Dokumenten und einen kurzen Schnappschuss reichen alle Kameras.

FaceID ist eher ein Nachteil als ein Vorteil gegenüber TouchID.
Fehleranfälliger und langsamer.
Defacto: 4K Videoschnitt schafft jedes zurzeit erhältliche iPad.

Das iPad Pro ist nice to have…
Aber erheblich mehr bietet es nicht für das produktive Arbeiten bis auf den USB C Anschluss.

Anmerkung dazu dieses Video:

Also diese Aussagen sind schon mehr als nur fachlich falsch eher reißerisch.
Die Absätze bei Tablets sind gut und Nischen Produkte sind sie absolut nicht.

Ich weiß nicht wieviele Jahre du dich nicht mehr mit dem Thema beschäftigt hast aber Tablets sind überall im Einsatz auch und besonders in der IT, Medizin, Vertrieb usw.

Leistungsfähig sind Tablets auf jeden Fall und sicherlich nicht Schwach, du solltest dir bevor du solche Aussage triffst mal ansehen was für ein Potential z.b. Im A12 von Apple Steckt.
4K schnitt ? Kein Problem.
Animationen kein Problem.
Z.b. Wurde der Apple Werbespot zum neuen iPad Pro komplett mit dem iPad Peo gedreht und auch geschnitten und gerendert, animiert usw.

Auch das analysieren von Netzwerken ist für ein aktuelles Tablet kein Problem.

Leistungsfähig ? Das sind Tablets ohne jeglichen Einwand, die Microsoft Surface Pro Modelle nutzen einen i5 oder i7.
Das Acer Switch 3 auch ein „großen“ i5
16 GB RAM im Tablet kein Problem.

Steh mal an einem Rack da bist du über ein Surface mehr als Dankbar.

Mehr muss man zu deinen Aussagen nicht sagen.

Ohhh, da bin ich aber jemandem wohl auf die Füße getreten! Was war denn bitte schön an meinen paar Zeilen Text so reißerisch??
Reißerisch wäre meine Aussage gewesen, wenn ich im gleichen Atemzug auch noch etwas anderes beworben hätte! Quasi so, wie du selber - ein leichter Apple Fetisch ist ja wohl unverkennbar von der Hand zu weisen. Es mag ja alles so sein, wie du sagst…das mit dem A12 so viel möglich ist bei der Produktion von Filmen / Spots etc.
Da aber die meisten Menschen im Real-Life keine Filmproduzenten, Regisseure oder sonstige Vertreter der Film und -Werbebranche sind, sollte man bei der Frage zum produktiven Arbeiten auch dort ansetzen und sonst nirgends!!
Natürlich sind Tablets in deinen genannten Branchen im Einsatz, das habe ich auch nie bestritten! Allerdings werden mit diesen Tablets normalerweise nur statistische Aufgaben erledigt, die mit der sonstigen praktischen Arbeit nicht viel gemein haben.
Ich möchte an dieser Stelle auch einmal klarstellen, wem anscheinend hier der Bezug zur Praxis fehlt - derjenige bin ich zumindest nicht!!
Deine Äusserungen zum Acer Swift 3 und dem MS Surface waren dabei eigentlich nur eine Steilvorlage für mich! Die beiden genannten Geräte werden von ihren Herstellern nicht als Tablet und / oder Convertible vermarktet…Beide Geräte werden explizit als Notebook beworben und verkauft (alles andere wäre auch grenzdebil!).
Siehe dazu einfach mal:

https://www.acer.com/ac/de/DE/search?q=Acer%20switch%203&sec=product

oder hier:

https://www.microsoft.com/de-de/surface/devices/compare-devices

Da in der Praxis heutzutage immer noch die Windows-Netzwerke und Client-Server Netze auf Windows und / oder Linux basieren, sind deine favorisierten Apple-Geräte dort zwar einsetzbar, aber eher als problematisch einzustufen, wenn es um einen reibungslosen und somit produktiven Einsatz in den genannten Netzen seitens der IT geht - und das kann ich dir aus der Praxis heraus bestätigen!
Ich beziehe mich hiermit nicht auf die Netzwerkkompatibilität eines Apple-Produkts in der Hinsicht, die ist gegeben. Sondern auf die Werkzeuge, die ein IT’ler bei seiner produktiven Arbeit nutzt…
Desweiteren möchte ich noch anmerken, dass die Entwicklung von Tablets momentan doch wohl eher stagniert, als das sie forciert wird! Auf Grund der Bauart eines Tablets ist dies aber auch völlig logisch. Mehr als noch buntere Displays mit den dazugehörigen GPUs werden wohl in nächster Zukunft nicht zu erwarten sein. Aber irgendwann ist selbst dabei physikalisch ein Ende gesetzt…das kann man schliesslich jetzt schon bei den Smartphones erkennen, deren Hardware nunmal ganz ähnlich aufgebaut ist!

P.S.
Bevor ich es noch vergesse, würde ich gerne einmal folgendes wissen:
„Wer oder was hat dich eigentlich dazu befähigt, dass Wissen oder halt die Kompetenz deiner Mitmenschen zu beurteilen??“
Ich erwarte dann schon von so einer Person, dass diese es zumindest schafft, ihre Kritik in einen Text zu verpacken, der nicht durchsetzt ist von Fehlern! Ansonsten kann ich so etwas von vorne rein nicht wirklich als ernst gemeinte Bewertung deuten, sondern eher als kläglicher Versuch einer Meinungsäusserung!

Jetzt wird es lustig, das Surface wird ohne Tastatur verkauft dementsprechend ist es ein Tablet.
Und Microsoft vermarktetet seine Surface auch als Tablet.
Die Entwicklung stagniert keinen falls, ich frage mich immer wieder woher du solchen Schwachsinn hast :joy: .
Ich beziehe meine Fachkenntnis aus meinem Abgeschlossenen Studium der Informatik und der davor abgeschlossenen Ausbildung zum Fachinformatiker.
Reicht dir das oder willst du noch meine Selbständigkeit im IT Consulting.

Meine Favorisierten Apple Geräte ? Witzbold, ich nutze ein Surface und kritisiere Apple.
Ich spreche ja nicht davon dass jeder Filme produziert, aber auch Fotobearbeitung, Office Aufgaben jeder Art und auch alle anderen Aufgaben sind mit Tablets ohne Probleme möglich und werden auch so genutzt.
Stichwort Papierloses Office.
Und es gibt Aufgaben die du mit einem Notebook nicht gut bewältigen kannst mit einem Tablet schon z.B. Digitale Handschriftliche Notizen.

OK, ich kann deine Meinung teilen bei: Jetzt wird es lustig…
Von der Tatsache abgesehen, dass dich hier niemand aufgefordert hat, eine Demontage deines Selbst vorzunehmen…hast du es zumindest für die Leute trotzdem getan, die es interessiert! Danke dafür…
Deine leicht egomanen Sätze, wie z.B.

sind wirklich erklärender Natur, wenn man dabei bedenkt, dass ich nach deinem Ausbildungsstand nicht einmal gefragt hatte zuvor! Gefragt hatte ich lediglich:

Aber gut, die Antwort ist gefallen und sehr aufschlussreich!
Zu deiner folgenden Aussage, kann ich dich auch nur noch beglückwünschen. Da ich genauso wenig hellsehen kann, wie der Rest der Bevölkerung, muß ich in der Tat zugeben, dass nicht gewusst zu haben!

Wenn man sich deinen vorletzten Eintrag dazu durchliest, könnte man glatt etwas anderes vermuten. Denn dort lobst du das Apple-Produkt in höchsten Tönen - ich sehe da keinerlei Kritik gegen den Hersteller, selbst mit viel Phantasie nicht!
Gut, dann kommen wir jetzt mal zu deinem ersten Satz aus deinem letzten Beitrag. Und JA, ich werde erfürchtig, wenn ich solche Zeilen lesen darf, die da lauten:

Ich zitiere deshalb ausnahmsweise mal aus einer meiner schwachsinnigen Quellen folgendes:
https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/microsoft+notebooks

– der nicht unbekannte deutsche Store hat insgesamt 98 verschiedene MS Surface-Modelle im Portfolio
– Davon sind weniger als 20 Modelle ohne Tastatur im Angebot

Genau, da gebe ich dir sogar zu 100% Recht, denn nichts anderes hatte ich in meiner ersten Aussage zum Thema behauptet - das sind genau die statistischen Arbeiten, von denen ich dauernd rede und du sie hier als fachlich / sachlich falsch betitelst…Ich glaube, da schliesst sich dann der Kreis!
Übrigens: Die Art und Weise, die Meinung seines Gegenüber immer nur als Schwachsinn zu bezeichnen, hat wohl kaum was mit gutem Consulting zu tun! Aber das wäre dann ein völlig anderes Thema…

Sorry aber wenn du den Artikel gelesen hättest, würdest du wohl wissen das ich Apple kritisiert habe.
Das man einen SOC von Apple lobt ist wohl nicht Fan sein.

Du demontierst dich selber mit deiner Microsoft Store Aussage.
Dir ist bewusst dass das Unmengen an Geräten von anderen Herstellern sind ?

Microsoft hat nur eine Hardware Linie, Surface Pro, Surface Go, Surfacebook, Surface Laptop, Surface Studio.
Genau ein Produkt davon ist ein klassisches Notebook.

Du kannst alles was du mit einem Notebook machen kannst auch mit einem Tablet wie dem Surface tun.
Wirklich alles!

Wenn du den Artikel gelesen hättest würdest du auch wissen dass ich genau geschrieben habe für Professionelle Arbeiten im IT Bereich Surface oder Android Tablet.

Deine Aussagen sind einfach fachlich nicht korrekt, wie zB. Die Aussage ein Tablet wäre nur ein vergrößertes Smartphone, oder Tablets haben keine Leistung.

Tablets können heute alle die Aufgaben die durch auch mit einem Notebook machen kannst. Größter Unterschied das geringere Gewicht die längere Akkulaufzeit der Touchscreen.

Versteh mich nicht falsch aber das Tablet ist auch mit dem Dock Connector genauso ein Laptop.

Surface: Ich glaube einfach du hast nicht verstanden dass jedes dieser Tablets eine Tastatur bietet die dazu gekauft werden kann.
Im übrigen sind alles Surface Pro genau gleich ausgeliefert nur je nach Modell mit anderem Prozessor mehr ram etc.

Sage mal @Hackbeardmull - wieso die Aufregung? Das bringt doch nichts, wenn sich die Moderatoren hier untereinander zoffen, oder?!!?? Und wenn, geht das nicht mit normaler Sprache?

Wer zum Henker hat die ganzen Beiträge von VIP gelöscht?

Ich nicht…
war die Tage nicht online

Ich habe die gelöschten Beiträge (die halbe Diskussion) schon der Transparenz halber wieder hochgeholt.

Wer hat die denn gelöscht ?

Impressum Datenschutzerklärung