WhatsApp sofort wegen Sicherheitslücke updaten!

#1

Zum gesamten Artikel


Aufgrund einer kritischen Sicherheitslücke in der Anruffunktion von WhatsApp, rät Facebook dringend zum Ausführen eines Updates. Angreifern wird es durch Ausnutzung der Schwachstelle ermöglicht, per WhatsApp-Anruf Spyware auf das Smartphone aufzuspielen. Auch dann, wenn der Teilnehmer den Anruf ignoriert. Die WhatsApp-Crew veröffentlichte am Montag einen Patch. Sie fordern nun die Nutzer auf, ihre Apps so…
#2

Das war ja auch eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis so etwas in diesem Ausmaß bei WhatsDreck passiert! Wer weiß, was in der Vergangenheit schon in dieser Richtung alles gelaufen ist, was die Öffentlichkeit bis heute noch nicht weiß und eventuell niemals erfahren wird! :wink:
Ich bin seit der ersten Stunde ein WhatsApp-Verweigerer und musste mir deshalb bei manchen Arbeitgebern schon vieles dazu anhören, weil ich immer standhaft geblieben bin…
Es gibt soviele Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit Telefonen ausrüsten, um z.B. im Aussendienst per spezialisierter Firmen-Software mit den internen Netzen und Datenbanken 24/7 verbunden sind und parallel so einen Mist wie WA installiert haben, am Besten noch zur internen Firmenkommunikation, weil’s günstig ist - geiz ist nicht immer geil, wie man nun sieht!!! :metal::joy:

1 Like
#3

moin moin deswegen habe ich heute gleich ein update bekommen das ist auch nicht das letzte bestimmt lach lg

#4

Sehe ich genauso wie @vip ,
ist mit Sicherheit nicht die erste Sicherheitslücke die nun “gestopft” wird!
Öffentlich werden diese “Bugs” meistens nur wenn ein “Dritter” das Problem
beim Namen nennt und öffentlich macht…

Kleinere Probleme, aber auch grössere werden einfach “wegretouschiert”
wobei einfach bei der Versionangabe stehen wird. “Minor Problem” , also kleine
Fehler behoben. Das machen allerdings viele Softwarefirmen so…
Sicherlich wird auch mal “Schweigegeld” an die jenigen gezahlt, die diese
Fehler aufdecken… *

Wenn man es genau nimmt, sind einige Softwarefirmen ständig am “stopfen”,
wobei, wenn man wenn es nicht besser wissen würde, könnte man denken die wären in
einer “Sockenfabrik” besser aufgehoben… :slightly_smiling_face:

PS *
Sind die Sicherheitslücken zu groß, hat das massive Auswirkungen auf den Erfolg
oder Verkauf einer Software. Da sind die Leute zu Recht sensible…
Ist ein fataler Fehler in der Software, bedeutet dies unter Umständen so das K.O.
(Knock Out) des Produktes. (Für die jeweilige “Konkurrenz” ein gefundenes Fressen).