Wie ich systematisch Amazon Bewertungen gegen Bezahlung gefaked habe!

Das kam gestern per Telegram anonym rein. Es klingt sehr glaubhaft. Die Kontaktperson ist extrem vorsichtig und war nicht mal bereit, sich hier im Forum zu registrieren.

Hi ich nenne mich Mal Pharao.

Ich möchte kurz eine Story mit euch teilen, wie bei Amazon systematisch Bewertungen manipuliert werden, wie Waren künstlich gepusht werden und wie Existenzen damit ausradiert werden.

Alles fing an vor ein paar Jahren, als ich ein paar Kopfhörer bei Amazon bestellt hatte. Der Anbieter - ein chinesisches Unternehmen, hatte diesen über den Versand mit Amazon angeboten.

Ich bestelle also ein paar Kopfhörer… Als sie ankamen, fand ich darin ein kleinen Zettel mit einem Aufdruck auf dem Stand - bewerten sie dieses Produkt mit 5 Sternen und sie bekommen ein Geschenk ihrer Wahl. Das Geschenk konnte ich mir auf einer anderen Seite aussuchen (die Seite ist mittlerweile lange down). Ich entschloss mich für eine SD Karte.

Ablauf:

5 Sterne Rezension verfassen (2-3 Bilder dazu)
Abwarten bis Amazon diese frei gibt
Screenshot erstellen und diesen über E-Mail an den Hersteller schicken
Geschenk erhalten

Das Ganze lief absolut reibungslos und da kam mir der Gedanke, als ich so über die Seite stöberte, ob da nicht mehr drinnen liegt als nur kostenlose Zusatz-Produkte.

Ich habe also den Chinesen per E-Mail auf Englisch kontaktiert und gefragt ob ich nicht für ihn arbeiten könne - für Geld und / oder kostenlose Ware.

Dieser war sofort dabei und schickte mir eine Liste mit Produkten, die 5 Sterne bräuchten und die ich einfach behalten kann mit 100% Refund. Die Produkte waren überwiegend attraktiv zwischen 20-150€. Ich konnte es nicht fassen und bestellte drauf los.

5 Produkte (~240€) Kopfhörer, Handy Zubehör, Handy Displays, Elektro Geräte u.v.m. Also Sachen, die sich auch gut weiterverkaufen lassen, bzw. die ich selber nutzen kann.

Ich bekam direkt nach den Bewertungen das Geld über PayPal erstattet. Es lief wirklich reibungslos.

Leider viel dieser Verkäufer schnell weg, da seine Produkte begrenzt waren und ich diese Liste quasi abgearbeitet hatte. Er verwies mich auf mehrere Facebook-Seiten, wo Dutzende Verkäufer (teilweise auch Fakes) eine breite Palette ihrer Produkte anbieten. Dort fand ich erneut mehrere Verkäufer und Produkte - es lief gut. Im Monat waren so Produkte im Wert zwischen 300-500€ drin, ohne groß dafür zu arbeiten.

Ich fing an Produkte, die ich nicht von Verkäufern mit denen ich zusammen arbeitete, kaufte, schlecht oder gar nicht zu bewerten, Käufe und Bewertungen zu Mixen und Bewertungen verzögert und speziell zu arrangieren, damit das Amazon System nicht auf mich aufmerksam wird. Da gibt es viele Tricks - Leute, die davon keine Ahnung haben, werden mittlerweile schnell vom System erkannt und auffällige Amazon Accounts werden am laufenden Band gelöscht.

Dann traf ich eines Tages auf 3 größere Chinesische seller

und zwei, die ich nicht nennen werde. Diese boten mir nicht nur an das Produkt zu behalten, sondern auch 10-30€ Provision pro Bewertung zu bekommen.

Das Ganze lief super und ich fing an die Arbeit mit einem Verkäufer weiter aus zu bauen, da dieser die höchsten Provisionen bot und außerdem jemanden brauchte, der andere Käufer findet, um seine Produkte zu pushen.

Der nette Mann, ich nenne ihn Mal Xavier, suchte Leute wie mich denen er vertrauen kann seine Produkte zu pushen für Geld und andere Konkurrenz-Produkte schlecht zu bewerten und diese zu retournieren ggf. sogar kaputt zu machen und dann zu retournieren.

Ich suchte also über Facebook mehrere Leute (die Zahlen werde ich nicht nennen) und gab die Aufträge weiter - ich war nur noch der Mittelsmann und fein raus mit einer guten Provisionen für noch weniger Arbeit. Parrall dazu bestelle ich nur noch sehr teure Waren für mich und mixte diese mit privaten Einkäufen, um nicht aufzufliegen.

Es war erschreckend mitanzusehen, wie Konkurrenz Produkte binnen Tagen von 4.5 auf 2 Sterne sinken konnten. Genau wie Produkte mit 0 Bewertungen binnen Wochen 4.5-5 Sterne bekamen mit 2-3k Bewertungen. Das Ganze ist eine einzige Verasche… Amazon Bewertungen sind eine Ware geworden, die mit großem Geld eingekauft wird, um noch mehr Kohle zu scheffeln. Das wirklich Traurige dabei ist, dass Händler, die NICHTS machen, also ehrlich sind und keine Bewertungen einkaufen, zu 80-90% gefickt werden von ihren Mitbewerbern.

Ich behaupte mal, Amazon weiß das alles selber - Amazon verdient aber saftig daran mit und deshalb wird sich da nichts ändern.

Amazon ist eiskalt, die schmeißen Dich hinaus, wenn dein Produkt nicht gut läuft. Deshalb ist es wichtig es erstmal Amazon (zu schenken), es mit Fake-Bewertungen zu pushen und sich bei Amazon einen Namen zu machen, um dann reale Kunden zu locken und Fakes mit normalen Bewertungen zu mixen. Am Ende kommt ein erfolgreiches Produkt dabei heraus, mit dem du Umsatz machen kannst. Gewinner sind dabei meist nur die Verkäufer und im besonderen Amazon.

Amazon nimmt sage und schreibe 90-95% der Einnahmen von einem „Starter“ Produkt !!!

Verarscht werden hier die Kunden und Amazon lässt es bis dato gnadenlos zu. Da zählt am Ende nur noch die breite Masse. Amazon ist das neue eBay geworden mit einem einzigartigen Logistik-Zentrum, was es wirklich jedem - und ich meine damit jedem - ermöglicht, sich als Großhändler zu versuchen.

Die Produkte werden meist auf Messen billig eingekauft in großen Mengen und dann direkt ins Amazon Lager geschickt. Amazon übernimmt ab da alles weitere und kassiert ab. Das kann gut gehen z.B. ein Produkt, was für 50 Cent pro Stück eingekauft wird, für 20€ zu verkaufen an dämliche Kunden. Und das dann Mal 100k (100.000 !!) Einheiten. Es kann aber auch schlecht laufen und das Produkt läuft nicht. Dann stehst du da und Amazon macht Dir Druck - schmeißt dich im schlimmsten Fall komplett raus… Dann hilft nur noch das Verramschen oder Amazon das Produkt komplett zu überlassen.

Ich bin jetzt raus und habe alle Kontakte abgebrochen - Ich kann das Ganze aus moralischen Gründen einfach nicht mehr machen. Menschen anzuweisen Existenzen zu vernichten, mag viel Geld einbringen. Aber die Seele kannst dir davon nicht zurückkaufen…

1 Like

Mit Fakebewertungen schafft man es aber nie ins Vine-Programm.

Es gibt bessere Shopps

Danke für die Veröffentlichung. Kenne das Ausmaß bereits aus anderen Quellen. Schon ziemlich krank teilweise.

Vielen Dank für die Information, das läuft anscheinend so zynisch wie ich mir das vorgestellt hatte.

Die wären?

MfG

Rückfragen an die Person sind unmöglich. Sie weigert sich, sich hier anzumelden, schon zur eigenen Sicherheit. Ich kann das durchaus nachvollziehen.

Klar gibt es bessere Shops, aber gibt es auch größere bezogen auf den deutschen E-Commerce-Markt!?? Nein, gibt es nicht.

Oh man, mir tun die Händler Leid, die fair sind und sich an die Wettbewerbsregeln halten.
Ich leite das mal an meinen Cousin weiter, der ist selbst Händler auf amazon…