WinRAR: Der ewig währende Kampf mit den eigentlich unnötigen Keygens

Artikel ansehen

WinRAR kennen wir alle. Die meisten von uns sind mit diesem Datenkomprimierungstool groß geworden. Mit über 500 Millionen Benutzern weltweit…

stimmt: keygen völlig unnötig, wenn doch ein rarreg.key file völlig ausreichend ist.

1 Like

Ich hab mich vor Jahren schon bei Beiden kostenpflichtig registriert und bin immer noch sehr zufrieden!

1 Like

Ganz einfach: „Weil man es kann“

… und Zweitens, hätte Winrar nicht solch eine „offene Winrar-Politik“, dann wäre das rar-Format längst untergegangen (siehe auch WinAce). Wenn es Tools wie 7Zip und Bandzip gibt, bedarf es im Grunde kein rar-Format ;-/

WinRar habe ich kennengelernt da war ich 12 Jahre alt! Damals mit geklauter Lizenz Datei genutzt oder als Demo Version. Mit 18 hab ich mir dann wirklich eine Lizenz gekauft weil es einfach der Packer schlechthin ist!
Ich finde für das Programm kann man mal den Vollpreis zahlen. Ich weiß nicht ob hier Werbung erlautb ist aber hier der Link um es zu kaufen:
https://www.winrar.de/lizenz-p.php

Die Entwickler haben sich das verdient meiner Meinung nach!

1 Like

Kostet ja auch nicht viel Geld. Aber gibt ja auch kostenlose Alternativen.

Wir sind alle stolz auf dich, dass du es geschafft hast, einen Keygen zu benutzen! Das verdient wirklich Respekt!
Schon armselig, solche Aussagen! Dir kann doch deren Politik egal sein, da du es doch eh crackst.

Wer ist „alle“? Bringst wohl den Mut nicht auf für dich „allein“ zu sprechen ;-/

Damit habe ich auch kein Problem. Allerdings denke ich, daß ich nicht allein mit der Meinung bin. Wenn du dann mal groß bist, wirst du es auch verstehen. Oder dann wenn dir mal Zeug geklaut wird, wo du viel Zeit und Mühe reingesteckt hast. Aber bist ja dann auch selbst schuld!

Scheinbar bist du nicht willens meinen Eingangs-Threat verstehen zu wollen oder aber deine kognitive Belastbarkeit ist halt aus mir nicht bekannten Gründen stark begrenzt ;-/

Hey Tarnung, geht’s auch freundlicher oder wäre eine Sperre unsererseits netter? Man kann auch alles übertreiben! Echt jetzt.

@Ghandy: Ich lass mich doch nicht anmachen und außerdem habe ich mich gepflegt ausgedrückt.

bleibe freundlich sonst zeige ich dir die türe von aussen :wink: lg

… ich bin freundlich, solange mich keiner anmacht und dann drücke ich mich noch gepflegt aus … wie oben bereits gesagt :thinking: lg

Okay, können wir bitte zurück zum eigentlichen Thema kommen? Es geht um WinRAR, danke!

7-zip würde ich da dennoch bevorzugen. Habe die Typen von Winrar mal per Mail gefragt, warum die ihre Software „verschenken“. Die meinten damals, dass dies der Witz an Shareware wäre. Die Verdienen mit Unternehmen ihre Kohle.

genau so ist es auch…

Ist doch bei Windows das selbe… 90% der Einahmen von diesem OS generiert MS aus Firmenlizenzen. Die Schwarzkopien sind für MS nicht wirklich relevant. Microsoft ist es sowieso wichtiger, dass soviel private Nutzer wie möglich Windows benutzen. Da nehmen die auch in Kauf, dass soviel illegale Win-Versionen auf den Rechnern installiert sind. Hauptsache, es wird überhaupt Windows genutzt.

Nun ja, ist korrekt. Nur würde Microsoft das niemals öffentlich zugeben. Sie haben ihren Siegeszug schon immer über die Schwarzkopien realisiert, daran hat sich wenig geändert in all den Jahren.

Bitte nicht übertreiben. Das stimmt maximal teilweise. Ihren Siegeszug hatten sie von Anfang dank Kooperationsverträgen mit Hardware-Herstellern aka Auslieferern von Komplett-PCs, auf denen Windows dann eben als „Standard“ vorinstalliert ist. :slight_smile:

Warum muss man die Software zweimal kaufen? Hab es bei rarlabs erworben vor Jahren mal und diverse andere Lizenzen von anderen Herstellern/Entwicklern auch. Wobei man die CD („WinRAR Physical Delivery on CD“) mal aus Witz kaufen könnte als Andenken. Es ist einfach genial sich als seriöser Käufer über alles auslassen zu können beim Support bis der Urlaub machen will. Lustigerweise ist mir ein rarreg.key im Netz früher mal begegnet und kein Keygen.